Innenbandeinriss! Dresden mehrere Wochen ohne Moll

Die SG Dynamo Dresden muss in den kommenden Wochen auf Mittelfeldspieler Quirin Moll verzichten. Der 23-Jährige zog sich am Freitagabend im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 II einen Innenbandeinriss im rechten Knie zu und musste bereits kurz vor der Pause ausgewechselt werden. "Ich habe nach dem Zweikampf sofort gespürt, dass mit dem Knie etwas nicht stimmt. Leider hat die Diagnose nun meine Befürchtungen bestätigt. Ich werde alles dafür tun, dass ich so schnell wie möglich wieder für Dynamo auf dem Platz stehen kann“, wird Moll auf der Homepage der SGD zitiert.

"Quirins Ausfall tut uns richtig weh"

In den kommenden Tagen wird sich noch entscheiden, ob der Bändereinriss operativ behandelt werden muss. "Quirins Ausfall tut uns richtig weh. Er hat sich von der ersten Partie an zu einem sehr wichtigen Spieler im zentralen Mittelfeld und einem echten Leistungsträger in unserer Mannschaft entwickelt. Im Namen des gesamten Teams wünsche ich Quirin gute Besserung und einen optimalen Heilungsverlauf, damit er so schnell wie möglich wieder auf den Platz zurückkehren kann", so Trainer Stefan Böger. Moll kam in der Sommerpause aus Unterhaching nach Dresden, wo er bisher in allen zehn Partien zum Einsatz kam.

FOTO: Hübner

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button