"Ich will spielen": Schüler verabschiedet sich aus Jena

Von

© imago images / Christoph Worsch

Innenverteidiger Michael Schüler läuft ab sofort nicht mehr für den FC Carl Zeiss Jena auf. Seinen bis 2020 laufenden Vertrag löste der 22-jährige Innenverteidiger am Mittwoch auf.

Neues Ziel noch nicht bekannt

"Es war eine schöne Zeit in Jena. Ich wurde großartig aufgenommen und habe mich hier sehr wohl gefühlt. Deshalb fällt mir der Wechsel auch schwer", erklärt Schüler. "Aber ich will spielen und mich weiterentwickeln." Deshalb sei der Schritt zu einem anderen Verein "sportlich der richtige." Wohin es den 22-Jährigen ziehen wird, ist noch nicht bekannt.

Nur sechs Spiele

"Micha hatte aus sportlicher Sicht in Jena ganz sicher keine einfache Zeit", blickt FCC-Trainer Lukas Kwasniok zurück. "Aber wenn er gebraucht wurde, war er immer da und hat so wie im Saisonfinale auch geliefert. Er hat stets eine hervorragende Mentalität an den Tag gelegt, ist ein Teamplayer und einfach ein ganz feiner Charakter." Im Sommer 2018 von der TuS Koblenz nach Jena gewechselt, bestritt Schüler sechs Pflichtspiele für den FCC. In dieser Saison kam er nicht zum Einsatz.

   

liga3-online.de