Horst Steffen ist neuer Cheftrainer der Stuttgarter Kickers

Die Stuttgarter Kickers haben drei Wochen nach der Trennung von Massiom Morales am Montag einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Von der U19 des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach stößt Horst Steffen zum SVK, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015 erhält. „Wir freuen uns, mit Horst Steffen einen Trainer gefunden zu haben, von dem wir überzeugt sind, dass er unsere Vorstellungen bezüglich der sportlichen Weiterentwicklung unserer Mannschaft bestmöglich umsetzt. Gleichzeitig möchte ich mich sehr bei Jürgen Hartmann bedanken, der uns in einer schwierigen Situation sehr geholfen hat. Hartmann wird sich wieder intensiv um die U23 und den kontinuierlichen Aufbau des Nachwuchsleistungszentrums des Vereins kümmern“, sagte Kickers-Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz. Sportdirektor Michael Zeyer betonte, dass auch der bisherigen Intermiscoach Jürgen Hartmann eine Option auf den Posten gewesen sein, man sich aber doch für eine externe Lösung entscheiden habe.

"Ausbildung der Nachwuchsspieler genießt allerhöchste Priorität"

Dementsprechend freudig ist Horst Steffen gestimmt: „Ich freue mich auf diese spannende und herausfordernde Arbeit bei einem Traditionsverein wie die Stuttgarter Kickers. Ich hoffe, dass wir es gemeinsam schaffen, den Verein in ruhiges Fahrwasser zu führen. Darüber hinaus genießt die Ausbildung der Nachwuchsspieler in Anlehnung an unsere Philosophie allerhöchste Priorität". Der 44-Jährige absolvierte als aktiver Spieler  207 Bundesligaspiele (16 Tore) und 75 Zweitligapartien (7) für Bayer 05 Uerdingen, Borussia Mönchengladbach und den MSV Duisburg. Für die deutsche U21-Nationalmannschaft trug er zehnmal das Trikot mit dem Bundesadler. Steffen wird morgen um 13 Uhr auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt.

FOTO: Borussia Mönchengladbach

 

   
  • 3.LigaBeobachter

    …und Buchwald tritt daraufhin zurück, weil er seinen Kandidaten, Jürgen Hartmann, nicht durchsetzten konnte.

    Tztztz……wie im Kindergarten….. "machst Du nicht was ich will, bin ich nicht mehr Dein Freund"….. Buchwald hat doch schon bei den letzten beiden Trainern voll daneben gegriffen, das sollte er sich mal eingestehen, bevor er so ein Kleinkinderverhalten an den Tag legt!

Back to top button