Hoffnung beim FCS: "Platz hat die Regenfälle gut verkraftet"

Die Chancen, dass das Pokalspiel zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem 1. FC Kaiserslautern am Dienstagabend (20:45 Uhr) trotz erneuter Regenfälle wie geplant stattfinden kann, steigen.

Maßnahmen zeigen Wirkung

Zwar hat es am Freitag fast den ganzen Tag über stark geregnet, jedoch zeigten die getroffenen Maßnahmen im Ludwigsparkstadion offenbar Wirkung. "Der Platz hat die Regenfälle der vergangenen Tage gut verkraftet", so Stadt-Sprecher Daniel Schumann in der "Bild"-Zeitung. Um den Platz vor den Regenfällen zu schützen, war dieser mit einer großen Plane bedeckt worden. Außerdem waren 4.000 Löcher in den Boden gestanzt und mit Feinsand aufgefüllt worden, damit die Nässe gebunden wird. "Von Sonntag bis Montag kommt die Plane aufgrund des prognostizierten Regens wieder auf den Platz. Die Maßnahme ist so mit dem DFB abgestimmt", so Schumann.

Zeitgleich gehen die Blicke wieder gen Himmel, da bis zum Spiel am Dienstagabend weitere Regenfälle angekündigt sind. "Wir zweifeln am Wettergott“, so Pressesprecher Peter Müller gegenüber der "dpa". "Es ist Pokal und es regnet in Saarbrücken." Ob gespielt wird, entscheidet der Schiedsrichter am Dienstagvormittag. Die Chancen sind inzwischen aber gestiegen, zumal es während der Partie selbst nach aktuellem Stand nur leicht regnen soll.

   
Back to top button