Heidenheims Partywochenende im Überblick

Es ist für den 1. FC Heidenheim das vorerst letzte Spiel in der 3. Liga. Als der Aufstieg in Elversberg feststand, wurde die Nacht zum Tag gemacht. Nun soll dieses Wochenende die nächste Party steigen. Und die beginnt schon vor dem letzten Saisonspiel gegen die SpVgg Unterhaching (ab 13:30 Uhr im Liveticker auf liga3-online.de). Schon in der Halbzeitpause ist einiges geboten. So wird Europas größter Zirkus, der Circus Krone, mit einer Artistik-Show die Fans auf den Rängen unterhalten.

Außerhalb des Stadions wird weitergefeiert 

Unabhängig vom Ausgang der Partie steht das Partyprogramm für nach dem Spiel schon fest. Direkt nach der Partie könnte es ebenfalls zu einer Ehrung seitens des DFB kommen. Der 1. FCH steht seit dem 7. Spieltag auf dem ersten Tabellenrang und will auch am Ende der Saison ganz oben stehen und den Meisterpokal in Empfang nehmen. Nach dieser möglichen Ehrung verabschiedet sich das Team mit einer Ehrenrunde vom Platz. Doch damit ist die Feier noch lange nicht vorbei. Auf dem abgesperrten Parkplatz direkt hinter dem Stadion wird eine Party-Bühne aufgebaut. Das Team samt Funktionäre und Betreuerteam wird sich auf der Bühne einfinden und gemeinsam mit den Fans feiern. Für Stimmung sorgen DJs sowie zahlreiche Show-Acts, die die Party musikalisch begleiten.

Heidenheims Innenstadt wird zur Partymeile

Ein Tag ist den Heidenheimern nicht lang genug, so wird kurzerhand am Sonntag einfach weitergefeiert. Ab 13 Uhr wird es auf dem Rathausplatz zur Sache gehen. Für Essen und Trinken ist gesorgt und auf einer Bühne wird es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit kleineren Überraschungen geben. Das Team wird gegen 14 Uhr eintreffen. Dann werden sich die Spieler in das „Goldene Buch“ der Stadt Heidenheim eintragen. Nachdem dies abgeschlossen ist wird sich das Team auf der Bühne präsentieren und auch hier gemeinsam mit den Zuschauern die erfolgreiche Saison feiern. Das offizielle Ende der Feier ist auf 17 Uhr festgelegt. Es darf jedoch stark davon ausgegangen werden, dass auch am späteren Abend noch zahlreiche, feierwütige Heidenheimer die Stadt in eine Partyhochburg verwandeln werden.

FOTO: Marcel Junghanns / Klettermaxe Photographie / Fototifosi

 
Back to top button