Heidenheim punktet glücklich

Offensiv starteten die Heidenheimer, vor heimischem Publikum, in die Partie gegen die Amateure aus Stuttgart. So war es auch nicht weiter verwunderlich das es nach noch nicht einmal zehn Minuten im Kasten der Stuttgarter rappelte. Thurk erzielte das 1:0, zur Führung nach einem Zuspiel von Mayer. Danach flaute die Partie etwas ab. Der FCH suchte zwar weiterhin den Weg nach vorne tauchte allerdings eher selten gefährlich vorm Tor der Stuttgarter auf. Auch vom VfB kam wenig.

Heidenheim in spielte in der Schlusspase in Unterzahl

Nach der Halbzeitpause kamen die Stuttgarter aktiver aus den Kabinen und zeigten sich des Öfteren auch gefährlich vor dem Tor von Heidenheims Schlussmann Lehmann. Auf der anderen Seite konnte Röcker die Vorentscheidung durch Thurk in letzter Sekunde verhindern. Auch Schnatterer tauchte 20 Minuten vor Schluss noch einmal gefährlich vorm gegnerischen Tor auf, Vlachodimos allerdings parierte. In der Schlussphase mussten die Heidenheimer dann noch zittern. Wittek sah nach einem erneuten Foulspiel die gelb-rote Karte, wodurch der FCH die letzten zehn Minuten in Unterzahl spielen musste. Die Stuttgarter nutzten diesen Vorteil  aber nicht, wodurch es bei dem 1:0 Endstand blieb.

FOTO: Micha Korb / www.rwo-fanblock.de

   
Back to top button