16. Mai 2018 um 11:42 Uhr

Al-Hazaimeh sagt Halle ab und hofft auf Zweitliga-Vertrag

Von

© imago/Kirchner

Jeron Al-Hazaimeh hofft auf einen Vertrag in der 2. Bundesliga, weswegen er ein Angebot des HFC abgelehnt hat.

Hazaimeh visiert sportlichen Aufstieg an

Nach Informationen der "Bild" soll der Hallesche FC nach der Verpflichtung von Sebastian Mai an einem weiteren Spieler von Preußen Münster interessiert gewesen sein: Jeron Al-Hazaimeh hatte ein konkretes Angebot des HFC vorliegen, welches er allerdings ablehnte. Der Grund: Al-Hazaimeh steht auch auf der Wunschliste eines Zweitligisten, wie der Berater des Spielers, Markus Peter, gegenüber der Zeitung bestätigte: "Wir haben gute Kontakte in die 2. Liga, werden in den nächsten Wochen die weiteren Schritte einleiten.“

Vertragsgespräche wurden abgebrochen

Sicher ist die Zukunft des Linksverteidigers allerdings noch nicht. Dabei wäre er ursprünglich gerne in Münster geblieben: Dort stand er in der abgelaufenen Saison 32 Mal auf dem Platz und schoss zwei Tore. Mittlerweile hat Preußen Münster mit Niklas Heidemann vom Wuppertaler SV aber bereits einen Ersatz verpflichtet.