Hansa zieht Kaufoption: Marco Kofler wechselt fest nach Rostock

Marco Kofler läuft auch in der kommenden Saison für den F.C. Hansa Rostock auf. Nachdem der 26-jährige Mittelfeldspieler in der Rückrunde nur auf Leihbasis vom österreichischen Zweitligisten FC Wacker Innsbruck für Hansa spielte, haben die Rostocker nun eine entsprechende Kaufoption gezogen. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Vereine wie üblich Stillschweigen. Der Vertrag läuft zunächst bis 2016, Hansa-Manager Uwe Klein ist nach Informationen von liga3-online.de aber in Gesprächen mit Kofler und seinem Berater, um eine längere Laufzeit zu vereinbaren. "Marco Kofler war im zentralen Mittelfeld bis zu seiner Verletzung als wichtiger Eckpfeiler des Teams gesetzt. Er hat sowohl im Training als auch in den Spielen bewiesen, dass er durch seine Physis, seinen unbändigen Willen und seine Einsatzbereitschaft ein wichtiger Teil unserer Mannschaft sein kann", freut sich Klein.

"Die Atmosphäre war einmalig"

Kofler schaffte es nach seinem Wechsel zur Kogge auf Anhieb zum Stammspieler und bestritt acht Partien. Erst ein Mittelfußbruch warf ihn sechs Wochen vor Saisonende aus dem Rennen. Da der 26-Jährige nur bis zum 30. Juni ausgeliehen war, schien es zuletzt fraglich, ob Kofler bei Hansa bleibt. Vor allem über die Ablösesumme herrschte Uneinigkeit. Dementsprechend erleichtert ist Kofler, dass seine Zukunft nun geklärt ist:  "Ich habe mich von Anfang an sehr gut aufgenommen gefühlt und mit meinen Mitspielern großen Spaß auf dem Platz gehabt. Die Atmosphäre, für die die Hansa-Fans im Ostseestadion und bei Auswärtsspielen gesorgt haben, war einmalig."

   
Back to top button