Hansa-Sponsor schickt RWE-Spieler in den Urlaub

Der Schock am letzten Spieltag stand den Spielern des F.C. Hansa Rostock durchaus ins Gesicht geschrieben, als die SG Dynamo Dresden in der Schlussphase den Führungstreffer zum 2:1 erzielte und die Hanseaten ganz tief in den Abstiegssumpf stieß. Bei einer Niederlage und einem gleichzeitigen Sieg der SpVgg Unterhaching in Erfurt wäre die Kogge in die Regionalliga abgestiegen. Doch da die Münchener Vorstädter zeitgleich auswärts beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 0:1 verloren, blieb der Traditionsverein von der Ostsee in der Dritten Liga. Für diese Unterstützung hat sich der Hauptsponsor der Rostocker nun erkenntlich gezeigt.

"Danke Rot-Weiß"

Drei Tage sollen die Thüringer Spieler samt ihrer Begleitungen unter dem Motto "Danke Rot-Weiß" von Sponsor "Kurzurlaub.de" in einen Urlaub geschickt werden, dessen Ziel aber bisher noch unbekannt ist. Portalmanager David Wagner war nach dem Abstiegskrimi erleichtert, dass es für die Kogge zum Klassenerhalt reichte und dankte denen, die einen großen Teil dazu beigetragen hätten: "Was die Erfurter Jungs geleistet haben, wollen wir besonders honorieren. Wir haben mit Hansa in einem Herzschlagfinale die Dritte Liga gehalten. Am Ende hing unser Überleben von den Blumenstädtern ab“. Um jeglichen Verdacht der Wettbewerbsverzerrung sofort im Keim zu ersticken betonte Wagner, dass diese Idee spontan und erst nach dem Spiel entstanden sei und es vorher keinerlei Kontakt gegeben habe. RWE-Trainer Preußer zeigte sich überrascht, aber erfreut von der Geste, wenngleich er ausschließlich an sein eigenes Team beim Spiel gedacht habe: "Das Geschenk nehmen wir natürlich gern an. Eine tolle Geste. Die Jungs werden sich freuen. Wir waren allerdings in erster Linie erleichtert, dass wir unser letztes Spiel gewonnen haben, um mit einem positiven Ausklang in die Sommerpause zu gehen"

   
Back to top button