Hansa Rostock reist mit Personalsorgen nach Duisburg

Wenn der F.C. Hansa Rostock am Samstag zum Auftakt der Rückrunde beim MSV Duisburg gastiert, wird Trainer Jens Härtel auf gleich acht Spieler verzichten müssen.

"Müssen geduldig sein"

"Leider sind ein paar Verletzte hinzugekommen", meinte der Hansa-Coach am Mittag auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Partie beim MSV. Während Korbinian Vollmann einen Schlag auf das Fußgelenk bekommen hat, fällt Oliver Daedlow mit einem Schlag auf den Oberschenkel aus. Darüber hinaus musste Nik Omladic das Training aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel (Zerrung oder Muskelfaserriss) abbrechen und wird ebenfalls ausfallen. Auch Maurice Litka (Saison-Aus nach Kreuzbandriss), Max Reinthaler (Sehnenanriss), Nils Butzen (Schambeinprobleme), Erik Engelhardt und Luca Horn stehen weiterhin nicht zur Verfügung. "Vor der anstehenden Englischen Woche ist das natürlich alles andere als positiv", stellte Härtel fest.

Dennoch ist die Marschrichtung für die Partie beim Tabellenvorletzten klar: "Wir fahren nach Duisburg und wollen uns die drei Punkte krallen", so Härtel. Allein schon deswegen, um den Kontakt zu den Spitzenplätzen halten zu können. Bei einer Partie weniger liegt die Kogge momentan vier Punkte hinter Rang drei. "Wenn wir unsere Hausaufgaben machen, haben wir gute Chancen zu gewinnen", blickte der Hansa-Coach voraus und warnte vor "einfachen Ballverlusten" und den Kontern der Zebras. "Wir müssen geduldig sein."

Löhmannsröben mit guten Erinnerungen

An das Hinspiel hat Hansa derweil gute Erinnerungen, siegte die Kogge nach einem Pausen-Rückstand doch mit 3:1. Einer der Torschützen war Jan Löhmannsröben: "Das war mein einziges Tor und ein schönes Erfolgserlebnis", blickte der 29-Jährige zurück. "Jetzt beginnt die Rückrunde und wir sind fast in der Pflicht, dort drei Punkte mitzunehmen." In der Hinrunde seien einige Partien dabei gewesen, in denen Hansa Lehrgeld habe zahlen müssen. "Das gilt es in der Rückrunde abzustellen. Wir wollen so viele Punkte wie möglich sammeln", gibt Löhmannsröben die Richtung vor.

 

 

   
Back to top button