Hansa: Profivertrag für Nachwuchs-Talent Theo Gunnar Martens

Der F.C. Hansa Rostock hat Nachwuchs-Talent Theo Gunnar Martens mit einem Profivertrag bis 2024 ausgestattet.

Fast durchgehend bei Hansa

Seit der F-Jugend durchlief der 18-jährige Stürmer sämtliche Nachwuchsmannschaften der Kogge, ehe er 2018 zu RB Leipzig wechselte. Nach nur einem Jahr kehrte er aber zurück – und steigt nun mit Beginn der kommenden Saison zum Profi auf.

"Wir freuen uns, dass sich mit Theo das nächste Talent aus unserem eigenen Nachwuchs für den Profibereich empfehlen konnte", sagt Sportvorstand Martin Pieckenhagen. Auch wenn er in der nächsten Spielzeit weiterhin für die U19 spielberechtigt sein sei, "wollen wir ihn schon jetzt Schritt für Schritt in die erste Mannschaft integrieren", so Pieckenhagen weiter. "Mit seinem Torriecher, seinem Tempo und seiner Mentalität hat Theo sein Potential und seine vielversprechende Veranlagung bereits gezeigt und konnte dies auch in den Trainingseinheiten der Profis bestätigen."

"Sehr glücklich und stolz"

Mit der U19 schaffte Martens durch den Abbruch der Saison zuletzt den Aufstieg in die Bundesliga, zudem machte er auch durch seine starken Leistungen im DFB-Pokal der A-Junioren auf sich aufmerksam und durfte mit der Profimannschaft die Vorbereitung auf die Rückrunde absolvieren. "Ich bin sehr glücklich und stolz, dass ich beim F.C. Hansa meinen ersten Profivertrag unterschreiben durfte. Hier habe ich das Fußballspielen gelernt und schon als kleines Kind davon geträumt, einmal im Ostseestadion auflaufen zu können", freut sich der gebürtige Rostocker.

Bis zu seinem ersten Profispiel sei es zwar noch ein weiter Weg, "aber ich werde hart dafür arbeiten und trainieren, diese große Chance zu nutzen und das Vertrauen der Verantwortlichen mit guten Leistungen zurückzuzahlen", kündigt er an und bedankt sich bei seinen Trainern und Betreuern, "die mich auf meinem Weg begleitet haben und ihren Teil dazu beigetragen haben, dass ich nun den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen kann".

   
  • schulz

    👍
    Gute Nachricht und ein Zeichen, dass vielleicht einwenig umgedacht wurde bei Hansa.
    Die Chancen unter Härtel sehe ich allerdings ziemlich schlecht, da er nicht auf schnelle Stürmer steht, sondern mit seiner trägen Spielphilosophie eher auf Typen wie Verhoek und Freunde.
    Aber Härtel ist ja hier noch nicht in Stein gemeißelt und so wird sich bis 2024 sicherlich noch eine Chance für den Jungen ergeben, sich hier durchzusetzen. Hängt halt wirklich vom Trainer ab.

  • Fußballfan!

    Sehr gut Hansa! So wie ich es bisher wahrgenommen habe, ist Theo ein sehr vielversprechendes Talent. Ich bin sehr gespannt und hoffe, dass Jens ihn möglichst schnell weiter an die Erste heran führen kann. Wäre ja mal wieder schön einen Stürmer zu haben, der die Vereinsfarben vom Kindesalter her im Herzen trägt. Glückwunsch Theo und auf geht’s, zeig was du kannst.

Back to top button