Maik Baumgarten wechselt von Rot-Weiß Erfurt nach Rostock

Von

© Hansa Rostock

Der F.C. Hansa Rostock bastelt weiter am Kader für die kommende Spielzeit. Nachdem am Freitag drei weitere Spieler verabschiedet wurden, gab die Kogge mit Maik Baumgarten die Verpflichtung eines neuen Spielers bekannt. Der 22-jährige Mittelfeldspieler kommt vom Ligakonkurrenten Rot-Weiß Erfurt und erhält ein Arbeitspapier bis 2017. "Maik Baumgarten ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, der über großes Potential verfügt. Wir wollen sein Talent hier weiter fördern und freuen uns darauf zu sehen, wie er seinen Platz im Team findet und seine Stärken für den mannschaftlichen Erfolg einbringt", so Manager Uwe Klein.

Hansa und Baumgarten: Eine besondere Geschichte

Der 22-Jährige durchlief in Erfurt sämtliche Jugendteams und kam in insgesamt 56 Drittliga-Partien zum Einsatz. In der abgelaufenen Serie bestritt Baumgarten 16 Partien, sein auslaufender Vertrag wurde jedoch nicht verlängert. Daher freut sich der zentrale Mittelfeldspieler nun auf seine neue Aufgabe in Rostock: "Ich bin bei einem Traditionsverein groß geworden und kann somit nachvollziehen, was den Fans ihr Klub bedeutet. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung beim F.C. Hansa und werde in jeder Trainingseinheit und bei jedem Spiel Vollgas geben, damit wir unsere Ziele in der kommenden Saison erreichen." Die Hansa-Fans verbinden mit Baumgarten eine besondere Geschichte: Der Mittelfeldspieler war es, der RWE am letzten Spieltag mit seinem Tor zum 1:0-Sieg gegen Unterhaching schoss und somit den Klassenerhalt des F.C. Hansa ermöglichte, der zeitgleich in Dresden verlor.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.