Hansa Rostock: Keine neuen Verträge für Zolinski und Lartey

Beim FC Hansa Rostock laufen die Kaderplanungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Mit Milorad Peković (SpVgg Greuther Fürth), David Blacha (SV Sandhausen), Julian Jakobs (Sportfreunden Siegen) und Steven Ruprecht (Hallescher FC) wurden bereits vier externe Neuzugänge verpflichtet, weitere sollen kommen. Insgesamt plant Manager Uwe Vester jedoch mit einem deutlichen kleineren Kader als in der vergangenen Saison. "Wir planen mit einem Kader von 20 Feldspielern plus drei Torhütern. Ich möchte eine kleine, verschworene Einheit formen, die erfolgshungrig ist", wird er in den "Norddeutschen Neusten Nachrichten" zitiert.

Lartey laboriert an einer Schambeinentzündung

Während die Kogge nach Informationen der Zeitung bis zum Ende dieser Woche drei weitere Neuzugänge vorstellen möchte, spielen Ben Zolinski und Mohammed Lartey keine Rolle mehr – die jeweils in diesem Sommer auslaufenden Verträge werden nicht verlängert. "Ben wird die Vorbereitung mitmachen, um sich für einen anderen Verein zu empfehlen. Es tut mir leid für den Jungen, der sich zuletzt so reingekniet hat. Aber mit Rick Geenen haben wir einen weiteren Abwehrmann, der bei uns Vertrag hat", so Vester in den "Norddeutschen Neusten Nachrichten". Bei Lartey, der in der vergangenen Saison aufgrund einer langwierigen Verletzung nur ein Spiel bestreiten konnte, gab die hohe Verletzungsanfälligkeit den Ausschlag für den Abschied. Nur am ersten Spieltag konnte er auflaufen, seitdem laboriert er einer Schambeinentzündung.

FOTO:  Sebastian Ahrens / rostock-fotos.de

   
Back to top button