Hansa Rostock boykottiert Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden

Von

© Flohre

Eigentlich sollte das Auswärtsspiel des F.C. Hansa Rostock bei Dynamo Dresden am 23. Mai das letzte Highlight für die Kogge in der laufenden Saison werden. Bis zu 3.000 Hansa-Fans hätten ihre Mannschaft gerne vor Ort unterstützt, doch Sicherheitsauflagen seitens der Polizei und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) machen diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. So hat die Kogge für die Partie in Dresden keine Tickets erhalten, sondern nur sogenannte "Voucher". Diese Abholscheine, mit denen den Hansa-Fans ein "sicherer Parkplatz" garantiert werden sollte, hätten an einem zentralen Punkt in Dresden gegen reguläre Eintrittskarten getauscht werden sollen. Ein Vergabeprinzip, das dem F.C. Hansa und seinen Fans bitter aufstößt.

Nur 1.600 Tickets freigegeben

Bereits am vergangenen Sonntag legten die Mitglieder der Kogge auf der außerordentlichen Mitgliederversammlungihr "Veto" gegen dieses Verfahren ein. Der Verein ist diesem Votum gefolgt und gab am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt, keine Tickets bzw. Voucher in den Verkauf geben zu wollen. Ursprünglich sollte die Kogge aus Sicherheitsgründen nur 1.000 Tickets für den Gästeblock erhalten, doch auch nach erneuten Gesprächen erhöhten die Sicherheitsträger das Kontingent lediglich auf 1.600. Somit würde knapp der halbe Gästeblock freibleiben.

Hansa-Fans planen Demo

"Das Votum unserer Vereinsmitglieder ist für mich verpflichtend und nachvollziehbar. Zumal wir beim Hinspiel den Anhängern von Dynamo Dresden das volle Kartenkontingent zur Verfügung gestellt hatten. Dass die Sicherheitsträger unseren Empfehlungen, auch im Rückspiel die Fankultur zu berücksichtigen, nicht folgen, bedauere ich sehr", erklärt Rainer Friedrich vom Stadionmanagement. Somit bleibt der Gästeblock leer, zumal die Heimbereiche bereits restlos ausverkauft sind. Wie liga3-online.de erfuhr, ist jedoch geplant, Banner und Tapeten im Gästeblock aufzuhängen, damit Dynamo den Bereich nicht für die eigenen Anhänger freigibt. Darüber hinaus planen die Hansa-Fans eine Demo in Dresden – das Anmeldeverfahren läuft bereits.

   
  • Athlon 63

    Auch aus Sicht eines Dynamo-Dauerkarteninhabers völlig bescheuert, was da läuft.
    Statt ein Problem zu klären schafft man sich somit ein richtiges …
    3000 oder vielleicht gar >5000 demonstrierende 'Kogge'-Fans in Dresden, bei so einem brisanten Kracher!!!
    Na, wenn das mal nicht aus dem Ruder läuft… Ich kann nur hoffen, daß die Polizei und die SGD noch eine sinnvolle Lösung finden.
    Diese Woche wenigstens noch 2000 Tickets verkaufen und am Samstag alle sicher ins Stadion bringen wäre m.E. ein Weg.

  • Athlon 63

    "HaRogida"-Demo am Samstag… ;-)

  • Makiki

    Lern mal erst mal richtig Deutsch, bevor du hier was postest – du Heini!

  • Gast

    @flierfy

    Da sind die Wessis aber dran Schuld.

  • flierfy

    Wer sich benimmt wie ein Vollpfosten, wird eben auch so behandelt. Da brauchen die Hansa-Fans nicht rumjammern. Auf so etwas haben sie schliesslich selbst jahrelang hingearbeitet.

    • afdfch1965

      Wenn man keinen Ahnung hat, dann sollte man auch einfach mal ruhig sein.
      Du bist bestimmt einer der jeden Tag schön die Bild"zeitung" liest, und sich seine Meinung durch den immer schlechter werdenen Journalismus bildet.
      Fußballfans sind keine Verbrecher!!!!

      • flierfy

        Da haste jetzt aber mal gründlich daneben getippt. Als Dauerkarteninhaber bin ich nicht auf Berichte Dritter angewiesen. Ich bekomm das asoziale Verhalten einiger Problemfans bei fast jedem Heim- und bei jedem Auswärtsspiel direkt vorgeführt.

  • 1905er

    "Vouchers fürs sichere Parken". Das wird doch immer bekloppter !

  • Moritz

    Ich finde die Demo richtig gut von rostocker fans der SCHEIS DFB will keine zuschauer zum spiel am 23.05.2015 ins Stadion lassen wir wurden herzlichst in Rostock empfangen und der DFB sagt nein wegen der Sicherheit so bescheuert der DFB die Demo ist sinvoll Daumen Hoch viel Spaß schonmal es werden wieder bengalos brennen, rauchtöpfe, raketen, und natürlich wieder schön gekluppe schlägerei DANKE DFB für diese mitteilung.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.