Hansa: Andreas Zachhuber verlässt den Aufsichtsrat

Der F.C. Hansa Rostock kommt nicht zur Ruhe: Nach der bisher schwachen Saison und der Trainer-Entlassung von Peter Vollmann brodelt es nun auch hinter den Kulissen: Wie der Verein mitteilte, hat Andreas Zachhuber den Aufsichtsrat nach nur fünf Monaten wieder verlassen. Dies sei die Konsequenz einer fachlichen Entscheidung des Gremiums auf der letzten Aufsichtsratssitzung, die Zachhuber aufgrund seiner beruflichen Erfahrungen nicht mittragen wolle. "Wir bedauern den Rücktritt ausdrücklich. Als Fachmann und kritischer Geist hat Andreas Zachhuber gut in unser Team gepasst", so Harald Ahrens, Vorsitzender des Aufsichtsrates. Ahrens appelliert in der Pressemitteilung an "alle Kräfte, die im Verein Verantwortung tragen, sowie an die Fans, Sponsoren und Partner, in diesen für den Fußballclub schwersten Zeiten zusammenzustehen und dem neuen sportlichen Team um Sportdirektor Uwe Klein und Cheftrainer Karsten Baumann sowie den Spielern den Rücken freizuhalten, um wieder sportliche Erfolge einzufahren. Davon hängt die Existenz unseres Vereines ab. Jetzt müssen wir kämpfen, alles geben und das umsetzen, was wir vor kurzem auf der
Mitgliederversammlung versprochen haben.“

 

   
Back to top button