Hansa: Härtel-Verlängerung "lediglich eine Zeitfrage"

Seit sechs Spielen ungeschlagen und in der Tabelle auf Rang 3: Der F.C. Hansa Rostock steht derzeit glänzend da und hat gute Chancen, am Ende der Saison die langersehnte Rückkehr in die 2. Bundesliga feiern zu können. Was fehlt, ist die Verlängerung mit Trainer Jens Härtel. Doch diese scheint nicht mehr allzu lange auf sich warten zu lassen.

Grundsätzlich einig

Wie Sportvorstand Martin Pieckenhagen in der "Bild"-Zeitung betont, sei die Verlängerung "lediglich eine Zeitfrage". Der 49-Jährige erklärt: "Für Jens und uns hatten erst einmal die Transferperiode und der Start in die Rückrunde Priorität. Wir werden das Thema aber in den nächsten Tagen in Angriff nehmen." Denn dass beide Seiten gemeinsam weitermachen wollen, daran habe sich nichts geändert, so Pieckenhagen. Dem Blatt zufolge sollen sich Verein und Trainer über einen weiteren von Härtel bevorzugten Einjahresvertrag grundsätzlich einig sein, die Angelegenheit befinde sich demnach auf der Zielgeraden.

Durchaus möglich, dass schon in Kürze Vollzug gemeldet wird – zumal Rostocks Sportvorstand weiß: "Es ist auch für die weitere Kaderplanung wichtig, dass die Trainerposition klar ist." Gleich 13 Verträge laufen im Sommer aus, darunter die Arbeitspapiere von Lukas Scherff, John Verhoek, Nik Omladic und Julian Riedel.

Erfolgreichster Trainer seit der Wende

Härtel steht seit Januar 2019 an der Seitenlinie und holte aus 90 Spielen im Schnitt 1,73 Punkte – damit ist er der erfolgreichste Hansa-Trainer seit der Wende (Interimstrainer nicht mit gerechnet). Zudem weist er mit bislang 770 Tagen die längste Amtszeit seit Frank Pagelsdorf (2005-2008) auf. Führt er die Kogge nun nach neun Jahren in der 3. Liga in das Bundesliga-Unterhaus zurück?

   
  • Fussballfan

    Warum sollte denn nicht verlängert werden?

  • Kunde

    Jeder der Hansa kennt weiß, dass es in 5 Spielen auch schon wieder ganz anders sein kann und auf einmal stehen Trainer und Sportvorstand wieder in der Kritik. Ist noch gar nicht so lange her da wollte man Piecke noch am liebsten vom Hof jagen.

    • muschaka

      Richtig, das war aber auch noch die Anfangszeit von Pieckenhagen in der er noch ordentlich Lehrgeld zahlen musste. Gerade mit seinen medialen Äußerungen (Patronen und hohes Regal) hat sich selbst unter Druck gesetzt. Die Kritik war damals absolut berechtigt. Seitdem hat er allerding viel dazu gelernt und heute hält er sich mehr zurück. Dazu liefert er bei den Transfers jetzt auch ab.

      • Kunde

        Über die Brücke geh ich noch nicht. Zu viel erlebt mit Hansa :)

  • Falk Schmiedeknecht

    Warte täglich auf die Meldung, dass Streich auch wieder nach Rostock…egal…😎

    • Max T.

      Gibts beim HFC nix zu tun? Da steht ja nun das Topf-Spiel gegen Meppen an ;).

  • Danny Hauschild

    Naja…punkte etc. lassen wir mal dahin gestellt! ist wohl ein "Kleiner Unterschied" ob 1. -/ 2. oder 3. Liga! und wenn man davon ausgeht, Hansa Dauerhaft in Liga2 zu halten, dann reden wir mal von Erfolg! Besser noch direkt marsch in Liga1!

    • Robert B.

      Ich finde auch dass Hansa höherklassig gehört aber das ist eine Mammutaufgabe und definitiv nicht an einzelnen Personen auszumachen. Die Vertragsverlängerung mit Härtel ist daher für mich eine Frage der Zeit

  • Daniel M.

    Der Mann ist wirklich gut. Das muss man anerkennen.

Back to top button