FCH behält weiße Testspiel-Weste – Evseev wieder im Training

Auch im fünften Testspiel in der Vorbereitung auf die kommende Saison ist der F.C. Hansa Rostock ohne Gegentor geblieben. Gegen den Rostocker FC hieß es am Dienstagabend 8:0. Derweil ist Willi Evseev wieder ins Training eingestiegen.

Blitzstart durch Pepic

Bereits mit dem ersten Angriff nach wenigen Sekunden brachte Pepic den F.C. Hansa in Führung, Breier (10.) und Königs (17.) bauten den Vorsprung anschließend weiter aus. Per Doppelschlag durch Soukou (37.) und Biankadi (38.) erhöhte die Kogge danach auf 5:0, für den 6:0-Pausenstand sorgte Königs (46.). In der Halbzeit wechselte Trainer Pavel Dotchev auf mehreren Positionen, bis zum nächsten Treffer dauerte es ein wenig. Erst zehn Minuten vor dem Ende traf Hildebrandt per Kopf zum 7:0, den Endstand von 8:0 besorgte Williams in Minute 87.

Evseev zurück im Training

Während am Vormittag mit Torhüter Alexander Sebald ein Testspieler und mit Anton Donkor ein weiterer Neuzugang ins Training eingestiegen waren, stand auch Willi Evseev nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder auf dem Platz und absolvierte die Einheit über die halbe Distanz. Für Vladimir Rankovic standen hingegen aufgrund von leichten Oberschenkelproblemen lediglich individuelle Laufübungen an. Neben den Langzeitverletzten Oliver Hüsing, Marcel Hilßner und Eric Gründemann fehlte auch Schlussmann Ioannis Gelios (Hexenschuss).

   
Back to top button