250.000 Euro Umsatz: Hansa-Fans kaufen Onlineshop leer

Voller Erfolg für die Aktion "Hamstern für Hansa": Innerhalb von nicht mal zwei Wochen haben die Fans des F.C. Hansa Rostock den kompletten Online-Fanshop des Vereins leer gekauft – und damit für einen Umsatz in Höhe von 250.000 Euro gesorgt.

"Wirklich der Wahnsinn!"

Um den finanziellen Verlust des Klubs während der Corona-Pause abzumildern, riefen die Anhänger der Kogge vor knapp zwei Wochen zu Hamsterkäufen im Online-Fanshop auf. Eigentlich sollten erst bis Ostern sämtliche Artikel verkauft sein, doch bereits am heutigen Vormittag meldete der Klub bei Facebook: "Es hat sich ausgehamstert! Wirklich der Wahnsinn! Ihr habt das Lager vom F.C. Hansa Fan-Shop leergeräumt. Vielen, vielen Dank für eure großartige Unterstützung!"

Innerhalb von nur zwei Wochen gingen alle 15.500 vorrätigen Artikel in den Versand, allein in den ersten Tagen nach dem Start der Aktion verkaufte Hansa über 7.000 Fanartikel. "Unser Team packt und verschickt heute die letzten Pakete und kümmert sich anschließend um neue Ware", kündigt der FCH an an. Durch die Hamsterkäufe hat Hansa 250.000 Euro umgesetzt, sodass der befürchtete Verlust in siebenstelliger Höhe etwas geringer ausfallen dürfte.

? Es hat sich ausgehamstert! Wirklich der Wahnsinn! Ihr habt das Lager vom F.C. Hansa Fan-Shop leergeräumt! ???⚪️❤️…

Gepostet von F.C. Hansa Rostock am Mittwoch, 1. April 2020

Zwickau hat 1.000 Artikel verkauft

Auch der FSV Zwickau hat unter dem Motto "Ihr macht uns alle" bereits über 1.000 Fanartikel verkauft. "Sämtliche Bestände an Tassen wurden leergekauft", berichtet Pressesprecher Daniel Sacher bei "Tag24". Knapp 6.000 Artikel sind noch verfügbar, die der FSV bis Ende April verkauft haben möchte.

Beim MSV Duisburg gingen am vergangenen Wochenende rund 400 Bestellungen ein, am Montag wurden die ersten Pakete verschickt. "Dass in Duisburg dabei nicht nur von Solidarität gesprochen, sondern sie auch wirklich gelebt wird, erleben wir hautnah", freut sich Präsident Ingo Wald.

   
  • ChristianMD

    Wer clever ist, kauft jetzt zukunftsorientierte Aktien und keine Fan-Artikel. Es sei denn, es war Klopapier. :)

    • Friedrich Herschel

      Naja, reich genug sollte man auch sein. Aktien nützen nichts, wenn man mit Kurzarbeitergeld auskommen muss … die lassen sich schlecht kochen.

  • ChristianMD

    Wer clever ist, kauft jetzt zukunftsorientierte Aktien zum Schnäppchenpreis und keine Fan-Artikel.

Back to top button