Hallescher FC: Ziegele, Berzel und Erdmann kein Thema

Beim Halleschen FC läuft in diesen Tagen die Suche nach einem weiteren Innenverteidiger. Robin Ziegele, Aaron Berzel und Dennis Erdmann sollen laut der "Mitteldeutschen Zeitung" aber kein Thema sein.

"Wollen nur einen, von dem wir total überzeugt sind"

Während Ziegele (zuletzt zwei Jahre bei Eintracht Braunschweig) nicht an einem Wechsel zum HFC interessiert sein soll, fehle es bei Berzel (zuletzt Türkgücü) und Erdmann (zuletzt 1860) am Interesse der Saalestädter, wie das Blatt schreibt. Die Suche nach dem passenden Kandidaten geht somit weiter. "Es ist ja nicht so, dass keine Innenverteidiger zu bekommen wären", betont Trainer Florian Schnorrenberg. "Wir wollen aber nur einen, von dem wir total überzeugt sind." Einen Schnellschuss will der HFC also nicht tätigen, gleichzeitig drängt aber die Zeit, da die neue Saison schon in knapp einer Woche beginnt.

Derzeit nur ein Innenverteidiger im Kader

Vorerst steht mit Sören Reddemann, der nach einer Impfreaktion am Donnerstag wieder ins Training eingestiegen ist, nur ein gelernter Innenverteidiger zur Verfügung. Zwar könnte auch Niklas Kastenhofer im Zentrum spielen, für die Auftaktpartie gegen Meppen fällt er allerdings aufgrund einer Rot-Sperre aus. Derzeit trainiert der 22-Jährige nach einem Pferdekuss ohnehin nur individuell. Und da Jannes Vollert (Außenbandriss) und Niklas Landgraf (Angina) derzeit ausfallen, stellt sich die Abwehr für die Generalprobe gegen Kiel am Samstag von selbst auf: Janek Sternberg links, Reddemann und Kapitän Jonas Nietfeld (eigentlich defensiver Mittelfeldspieler) im Zentrum und Niklas Kreuzer rechts.

 
Back to top button