Halle testet sieben Spieler – Suche nach Verstärkungen läuft

Beim Halleschen FC werden sich in den kommenden Tagen mit Yannik Oettl (Tor, Augsburg II), Sven Ullrich (Tor, Heidenheim U19), David Hundertmark (Tor, FC Bayern U19), Mirko Schuster (Abwehr, Großaspach), Roman Zengin (Mittelfeld, Bochum U19), Serhat Ilhan (Mittelfeld, Bahlinger SC) und Vitezslav Hrdlicka (Sturm, Viktoria Pilsen U19) gleich sieben Probespieler im Training vorstellen.

Bayern-Keeper Hundertmark im Fokus

Unter den Augen von knapp 500 Fans nahm der Hallesche FC am Montagnachmittag das Training für die kommende Saison auf. 17 Spieler standen zum Auftakt auf dem Platz, fünf weitere sollen noch folgen. Um mögliche Kandidaten zu sichten, führt der HFC in diesen Tagen ein Casting mit sieben Spielern, darunter drei Torhüter, durch. Yannik Oettl (19) kam beim FC Augsburg bisher zwölf Mal für die U23 in der Regionalliga zum Einsatz, bestritt für die SpVgg Unterhaching in der letzten Saison aber auch schon zwei Drittliga-Partien. Sven Ullrich (19, Heidenheim U19) und David Hundertmark (18, FC Bayern U19) sind zwar jeweils noch ohne Profi-Einsatz, gehörten aber in der A-Jugend-Bundesliga zu den Stammkräften in ihren Vereinen.

Schuster bereits mit Drittliga-Erfahrung

Der bekannteste Proband dürfte Innenverteidiger Mirko Schuster von der SG Sonnenhof Großaspach sein. Der 21-Jährige kam in der abgelaufenen Drittliga-Saison neun Mal zum Einsatz und stellte sich in der Winterpause bereits in Aue vor. Roman Zengin (19) war zuletzt für die U19 des VfL Bochum aktiv, Serhat Ilhan (19) kam für Bahlingen 21 Mal in der Regionalliga zum Einsatz (fünf Tore, drei Vorlagen). Ein bisher noch unbeschriebenes Blatt in Deutschland ist Vitezslav Hrdlicka vom tschechischen Erstligisten Viktoria Pilsen. Der 21-Jährige bestritt in der abgelaufenen Serie aber sechs Partien in der UEFA Youth League und kam für verschiedene Nachwuchs-Nationalmannschaften von Tschechien zehn Mal zum Einsatz,

 

 
Back to top button