Halle: Robert Koch ein Thema? – Furuholm kann gehen

Nach der langfristigen Verletzung von Vincent-Louis Stenzel (Kreuz- und Außenbandriss) sieht sich der Hallesche FC auf dem Transfermarkt nach einem Ersatz um. Ein Kandidat soll Robert Koch sein. Auf der anderen Seite kann Stürmer Timo Furuholm die Saalestädter laut der "Bild" verlassen.

Frischt Halle den Kontakt zu Koch wieder auf?

Erst am 2. August hatte Stenzel beim HFC unterschrieben, seit Mittwoch ist klar: Zum Einsatz wird der Offensivspieler in dieser Saison nicht mehr kommen können. Somit muss ein Ersatz für die Außenbahn her. Ein möglicher Kandidat ist offenbar Robert Koch, der nach Angaben der "Bild-Zeitung" schon vor einigen Wochen Kontakt zum Halleschen FC gehabt haben soll. Der 30-Jährige war zuletzt zwei Jahre beim 1. FC Nürnberg aktiv, ist seit dem 1. Juli jedoch vereinslos. In der 3. Liga spielte Koch bereits für Dynamo Dresden (55 Einsätze), hinzukommen insgesamt 100 Zweitliga-Spiele und 27 Scorerpunkte. Neben einer Verstärkung für die Außenbahn sehen sich die Saalestädter auch nach einem weiteren Sechser um.

Furuholm ohne Perspektive

Stürmer Timo Furuholm spielt in den Planungen von Trainer Rico Schmitt unterdessen keine Rolle mehr. Laut der "Bild" sei dem Finnen mitgeteilt worden, dass er den Verein verlassen könne. 107 Mal kam der 28-Jährige seit Juni 2013 für den HFC zum Einsatz und erzielte in dieser Zeit 39 Tore. Galt er zeitweise noch als unersetzlich im Sturm, stand der Stürmer in der bisherigen Saison erst einmal für 30 Minuten auf dem Platz. Wohin es Furuholm, der eigentlich noch bis 2017 unter Vertrag steht, ziehen könnte, ist noch offen.

 
Back to top button