Hallescher FC: Herzog hofft auf positiven Härtetest

Aaron Herzog hofft beim Halleschen FC auf einen zeitnahen Restart. Neun Monate nach seinem Kreuzbandriss soll der Mittelfeldspieler am Mittwoch durch einen Härtetest Klarheit über seinen Chancen auf den uneingeschränkten Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining schon während der laufenden Saisonvorbereitung bekommen.

"Geheiltes Knie fühlt sich manchmal komisch an"

"Powertraining und ein Seitenvergleich beider Knie werden Aufschluss geben, ob ich den nächsten Schritt gehen kann", erklärt Herzog in der "Bild"-Zeitung den Zweck der auf mehrere Stunden angesetzten Belastungsprobe in der Klinik. Die erhoffte Erlaubnis der behandelnden Mediziner hat für den 24-Jährigen nach seinen bisherigen Erfahrungen auf seinem Weg zum Comeback besonders auch eine mentale Bedeutung: "Es ist ein bisschen Kopfsache: Als Standbein fühlt sich das geheilte Knie manchmal etwas komisch an. Zweikämpfe lassen wir noch weg. Ich werde jetzt kein Risiko eingehen. Mein Hauptziel ist, dass ich bald wieder Spielpraxis bekomme. Ich möchte mit 100 Prozent Gas geben.“

Im Balltraining sprüht Herzog auch schon vor merklich Spielfreude. "Es war eine verdammt harte Zeit. Wochen- oder monatelang nur im Kraftraum zu sein, ist beinahe absurd. Jetzt habe ich den Ball wieder", macht der gebürtige Kölner aus seinem Vergnügen im Umgang mit seinem Arbeitsgerät kein Hehl.

Herzog für Meyer "ein Neuzugang"

Jede gelungene Aktion am Ball bringt Herzog außer Sicherheit auch zusätzliche Frustbewältigung. Denn die schwere Verletzung stoppte im Vorjahr jäh eine vielversprechende Entwicklung, nachdem der von Zweitligist Hansa Rostock verpflichtete Techniker gleich in den ersten neun Punktspielen bis zu seinem Malheur zur Anfangsformation der Saalestädter gehört hatte.

Trainer Andre Meyer hat den Rheinländer überhaupt noch nicht in Aktion erleben können, hat allerdings schon aus den bisherigen Trainingseindrücken des ehemaligen Junioren-Nationalspielers einen überaus positiven Eindruck abgeleitet: "Für mich ist er ein echter Neuzugang. Ich freue mich riesig darauf, ihn bald spielen zu sehen. Er hat diese Zocker-Mentalität."

 
Back to top button