Halles Heimsieg: Wichtiger Dreier dank starker Defensive

Durch einen klaren 3:0-Erfolg gegen die SG Sonnenhof Großsaspach hat sich der Hallesche FC etwas Luft in der Tabelle verschafft. Die Mannschaft von Rico Schmitt kletterte drei Plätze nach oben, von einem Befreiungsschlag wollte der Trainer aber noch nicht sprechen. Dennoch lobte er seine Mannschaft für die Leistung. 

Das erste Mal ohne Gegentor

"Die Mannschaft wollte mit aller Wucht, aller Vehemenz gewinnen", analysierte der Chefcoach nach der Partie. Der HFC startete gut in die Begegnung, setzte die Gäste früh unter Druck und ließ keinen Spielaufbau zu. Die spielerische Überlegenheit nutze zunächst Röser, der zur Führung traf. Wenig später erzielte Fetsch den zweiten Treffer für die Gastgeber. "Die Mannschaft hat sich für ihre Leistung belohnt"; ist Schmitt zufrieden. Die gute Balance zwischen Offensive und Defensive war dabei ausschlaggebend. "Wir standen sehr stabil und waren auch offensiv gefährlich"; so Schmitt, der hinzufügt: "Wir haben unsere Fehler minimiert und die Fehler des Gegners bestraft." Das erste Mal in dieser Saison spielte der HFC zudem zu null: "Wir haben die Zweikämpfe angenommen, Räume geschlossen und sind geordnet aufgetreten", ist der Coach stolz.

Fetsch: Der Knoten ist geplatzt

Zudem scheint der Knoten bei Mathias Fetsch, der im zweiten Durchgang durch seinen zweiten Treffer den Deckel draufmachte, geplatzt zu sein. "Seine Formkurve zeigt nach oben", weiß Schmitt. Der Stürmer selbst sieht dies ähnlich: "Ich hab zuletzt gemerkt, dass ich mich besser fühle und dass es mit der Mannschaft immer besser klappt." Wie viele Spieler war der Angreifer mit Anlaufschwierigkeiten in die Spielzeit gestartet. Durch die beiden Treffer sei ihm "ein Stein vom Herzen gefallen." In einer ungemütlichen Situation im unteren Drittel der Tabelle war der Dreier "sehr, sehr wichtig" weiß Fetsch. Zwar hat sich der HFC durch den Sieg etwas Luft verschafft, von einem Befreiungsschlag wollte Schmitt aber noch nichts wissen. "Wir haben ein Spiel gewonnen, mehr nicht."

   
Back to top button