Halle: Syhre vor Unterschrift – Girth kommt wohl nicht

Zwei Wochen lang stellte sich Anthony Syhre im Probetraining beim Halleschen FC – nun soll er einen Vertrag erhalten. Während auch der Transfer von Janek Sternberg vor dem Abschluss steht, kommt Benjamin Girth wohl nicht.

"Wir wollen ihn gern verpflichten"

Schon im Training hinterließ Syhre zuletzt einen starken Eindruck, die Leistung beim abschließenden Testspiel gegen Greuther Fürth, als er als zentraler Abwehrspieler in der Dreierkette agierte, überzeugte Trainer Torsten Ziegner dann endgültig. "Das hat er ausgezeichnet gemacht", lobte der HFC-Coach in der "Mitteldeutschen Zeitung" und bezeichnete die Leistung des 24-Jährigen als "bärenstark". Insgesamt ist Ziegner "sehr zufrieden, mit dem was er hier gezeigt hat." Daher steht fest: "Wir wollen ihn gern verpflichten."

Schon am heutigen Montag könnte der U19-Europameister von 2014 einen Vertrag beim HFC unterzeichnen. Zuletzt war Syrhe ein halbes Jahr ohne Verein, zuvor stand er beim niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard unter Vertrag (ein Einsatz). Für Würzburg und Osnabrück bestritt der gebürtige Berliner einst 103 Drittliga-Spiele mit vier Toren und drei Vorlagen.

Sternberg-Transfer auf der Zielgeraden?

Derweil scheint der Transfer von Janek Sternberg auf der Zielgeraden zu sein. Wie die "Bild" berichtet, wird der 27-Jährige spätestens bis Mittwoch in Halle erwartet. Schon seit über einer Woche ist das Interesse des HFC am Linksverteidiger des 1. FC Kaiserslautern überliefert, bisher konnte sich der aussortierte Abwehrspieler mit den Roten Teufeln aber nicht auf eine Abfindung einigen. Haben sich beide Seiten nun angenähert?

Wohl nicht nach Halle oder in die 3. Liga wechseln wird Benjamin Girth. Den Stürmer, der derzeit von Holstein Kiel an den VfL Osnabrück ausgeliehen ist, soll es laut "Bild"-Angaben nach Schottland ziehen. Neben Halle waren noch mehrere Drittligisten an einer Verpflichtung des Angreifers interessiert.

Shcherbakovski zu den Profis?

Neben Syhre konnte auch U19-Talent Jan Shcherbakovski im Trainingslager überzeugen. Ziegner will den 18-Jährigen "gern regelmäßig bei den Profis trainieren sehen. Das garantiert eine schnelle Weiterentwicklung." Nicht ausgeschlossen, dass der weißrussische Mittelfeldspieler (kam im Sommer von Hertha BSC) künftig zum Profikader gehören wird.

   
  • Staßfurt 1965

    Wohl der nächste Ostclub der sich finanziell übernimmt und pleite geht…ma ehrlich jetzt woher haben die Chemiker immer die Kohle her ? Naja auf jeden Fall wär’s der erste Club dem ich das vom ganzen Herzen wünsche ? #feigemörder #nazisgegenrazismus ??

    • Fat Tony

      Von den #dümmstenderwelt können auch nur die dümmsten Kommentare kommen.

Back to top button