Halberstadts Gillian Jurcher im Fokus der 3. Liga

Von

© imago

15 Spiele, sieben Tore und vier Vorlagen: Gillian Jurcher von Viertligist Germania Halberstadt kann eine starke Rückrunde vorweisen – und hat sich damit in das Notizbuch diverser Vereine gespielt.

Beim HSV II aussortiert

Wie liga3-online.de erfuhr, haben drei Drittligisten ihre Fühler nach dem 21-jährigen Rechtsaußen ausgestreckt, in der nächsten Woche soll Jurcher bei mindestens einem dieser Vereine vorspielen. In der Jugend war Jurcher für den FC St. Pauli und zwischen Juli 2015 und Januar 2018 für den Hamburger SV aktiv, wurde bei den Norddeutschen jedoch aussortiert und schloss sich daraufhin Germania Halberstadt an.

"Eigentlich müsste man ihn adoptieren"

Auf die starken Leistungen des 21-Jährigen angesprochen, geriet Trainer Andreas Petersen Ende März nach dem 3:0-Sieg gegen Chemie Leipzig im "MDR"-Interview ins Schwärmen: "Es ist mir ein Rätsel, warum er beim HSV aussortiert worden ist. Er war über 90 Minuten der agilste Mann auf dem Platz und war immer gefährlich. Eigentlich müsste man ihn adoptieren." Doch Jurchers Vertrag in Halberstadt läuft am Saisonende aus, er könnte somit ablösefrei gehen – zu einem Drittligisten?

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.