Unterhaching verliert Haberer im Sommer an 1899 Hoffenheim

Die SpVgg Unterhaching muss einen bitteren Abgang verkraften: Im kommenden Sommer verlässt Sturm-Talent Janik Haberer die Münchner Vorstädter in Richtung Bundesligist 1899 Hoffenheim, wo er am Freitag einen Vertrag bis 2018 unterschrieb. Der deutsche U20-Nationalspieler schaffte im Sommer 2012 den Sprung aus der A-Jugend der Hachinger in den Drittliga-Profikader, wo er seitdem 38Spiele absolvierte und fünf Tore erzielte. Vor allem in der aktuellen Saison überzeugte der 19-Jährige und schaffte daher auch den Sprung in die U20-Nationalmannschaft.

Schwabl: "Wechsel war nur eine Frage der Zeit"

Haching-Präsident Manfred Schwabl zeigt sich von dem Wechsel nicht enttäuscht, sondern freut sich über das "seit Jahren gut funktionierenden Jugendkonzept der SpVgg Unterhaching". So sei es in den letzten drei Jahren nur eine Frage der Zeit gewesen, "bis Janik den nächsten sportlichen Schritt macht. Wir sind sicher, dass Janik seine sportliche Entwicklung weiterführen wird und für uns noch viele gute Spiele in der Rückrunde bestreitet". Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei 1899, freut sich über die Verpflichtung: "Janik Haberer ist ein hoch talentierter Spieler, der auch charakterlich hervorragend zu uns passt", sagt Hoffenheims Fußball-Direktor Alexander Rosen. Da Haberer bei Unterhaching noch bis 2015 unter Vertrag stand, darf sich der ehemalige Erst- und Zweitligist über eine kleine Ablösesumme freuen, die im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen dürfte.

FOTO: www.cassiny.de

   
Back to top button