Grünes Licht vom DFB: MSV Duisburg schließt Finanzlücke

Aufatmen beim MSV Duisburg: Die Zebras haben die vom DFB errechnete Liquiditätslücke geschlossen und vom Verband bereits die Bestätigung erhalten, dass die wirtschaftlichen Auflagen für die Spielzeit 2020/21 erfüllt sind.

Capelli erhöht Anteile

Heißt: Die Saison ist nun bis zum Ende durchfinanziert – ein Umstand, der bis zuletzt in der Schwebe war. Die "wesentliche Maßnahme zum Lückenschluss" sei vom langjährig bestehenden Ausrüstungspartner Capelli Sport beigesteuert worden, wie der MSV mitteilte. Demnach habe das amerikanische Unternehmen seine Kommanditanteile an der MSV Duisburg GmbH & Co. KGaA erhöht. Mit viel Prozent der Ausrüster nun am MSV beteiligt ist, dazu machte der Vereine keine Angaben. Bisher hielt Capelli 10,1 Prozent der Anteile.

"Wir können gar nicht hoch genug bewerten, dass Capelli in diesen besonders schwierigen Zeiten zum MSV steht", betont MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt. Präsident Ingo Wald ergänzt: "Aufgrund der Zusammenarbeit in der Vergangenheit war und ist Capelli unser Wunsch-Investor. Wir denken in die gleiche Richtung." Capelli sei vorweggegangen, viele weitere Partner und auch die Fans mit weit über 3.700 Unterstützer-Dauerkarten hätten wieder einmal gezeigt, "dass es nur gemeinsam geht. Allen zusammen, gehört unser uneingeschränkter Dank", so Wald. Kay Mourheg, President Europe von Capelli Sport, fügt an: "Wir haben bereits zu Beginn der Partnerschaft unseren nachhaltigen und langfristigen Ansatz betont. Wir wollen nicht nur Löcher stopfen. Wir wollen zusammen mit dem Verein die Zukunft gestalten!"

Wird der MSV auf dem Transfermarkt aktiv?

Nachdem die Liquiditätslücke geschlossen ist, kann der MSV nun auch auf dem Transfermarkt aktiv werden. Bedarf besteht nach der Verletzung von Vincent Vermeij (Innenband-Anriss) vor allem im Sturm, aber auch in der Defensive würde den Zebras ein weiterer Akteur gut zu Gesicht stehen. Trainer Gino Lettieri ließ am Dienstag durchblicken, dass "drei, vier Namen" auf der Liste stehen sollen. Bis zum 1. Februar kann der MSV noch aktiv werden.

   
Back to top button