Grünes Licht: Dynamo ab Freitag wieder im Mannschaftstraining

Gute Nachrichten für Dynamo Dresden: Am Freitag dürfen die Sachsen wieder ins Mannschaftstraining einsteigen – das Dresdner Gesundheitsamt hat am Donnerstag grünes Licht gegeben.

Halle-Spiel findet statt

Obwohl zwei PCR-Testreihen sowie zwei Schnelltests am Montag und Dienstag durchweg negativ ausgefallen waren, durfte Dynamo nicht wie ursprünglich geplant schon am Mittwoch wieder in voller Mannstärke trainieren. Nun stimmte das Gesundheitsamt einer Rückkehr ins Training mit etwas Verzögerung aber zu. Möglich werde das durch enge Testungen, ein strenges Hygieneregime und Kontaktminimierung zwischen den Beteiligten, teilte Dynamo mit. Bereits ab dem heutigen Donnerstag darf zudem wieder in Kleingruppen trainiert werden, zuletzt trainierten die Akteure individuell.

"Wir möchten uns bei den zuständigen Personen des Gesundheitsamts für den offenen und intensiven Austausch in den vergangenen Tagen bedanken. Durch die heute getroffene Entscheidung können wir unseren vollen Fokus und ganze Kraft nun auf die Vorbereitung für das bevorstehende Heimspiel am Samstag gegen Halle richten", so Sport-Geschäftsführer Ralf Becker. Das Ostduell am Samstag kann durch die Rückkehr ins Mannschaftstraining wie geplant stattfinden. "Auch wenn die Trainingssituation in dieser Woche natürlich alles andere als optimal war, gilt es jetzt diese Nebengeräusche vollkommen auszublenden und den Blick voller Optimismus nach vorne zu richten", so Becker.

Königsdörffer und Sohm in Quarantäne

Gleich zwei Partien mussten zuletzt abgesagt werden, nachdem erst Ransford Yeboah-Königsdörffer und dann auch Pascal Sohm positiv getestet worden waren. Das Duo befindet sich auch weiterhin in Quarantäne und wird die Partie gegen Halle verpassen. Wann die Spiele gegen Duisburg und Uerdingen nachgeholt werden, ist noch offen.

 
Back to top button