Gründemann-Ersatz: Hansa testet Alexander Sebald

Nach der Verletzung von Ersatzkeeper Eric Gründemann (Kreuzbandriss) wird der F.C. Hansa Rostock einen neuen Torhüter verpflichten, ein Kandidat ist nun gefunden: Ab dem heutigen Dienstag stellt sich Alexander Sebald im Probetraining vor – das berichtet die "Bild".

22 Spiele in Österreichs zweiter Liga

Derzeit steht der 21-jährige Keeper beim österreichischen Zweitligisten SC Austria Lustenau unter Vertrag, wo er in der vergangenen Saison meist als Stammkeeper gesetzt war und in 22 von 36 Spielen zum Einsatz kam. Dabei kassierte Sebald nur 28 Gegentreffer und hielt seinen Kasten siebenmal sauber. Zuvor lief Sebald für die Offenbacher Kickers und die zweite Mannschaft von Greuther Fürth in der Regionalliga auf. In 29 Einsätzen blieb der 1,89 m-Mann elfmal ohne Gegentor.

Sebald bleibt eine Woche

Beim F.C. Hansa soll sich der 21-Jährige nun zunächst eine Woche lang vorstellen und dabei auch in den Testspielen gegen den Rostocker FC (Dienstag) und den FC Helsingør (Freitag) zum Einsatz kommen. Neben dem Angebot des F.C. Hansa liegt Sebald nach Angaben des Online-Portals "vol.at" offenbar auch ein lukratives Angebot aus Griechenland vor – die Zeichen stehen demnach auf Trennung. Ohnehin dürfte Sebald seinen Stammplatz in Lustenau nicht mehr sicher haben, gaben die Österreicher vor einigen Tagen doch die Verpflichtung von Kevin Kunz (zuletzt Chemnitzer FC) bekannt. Überzeugt der 21-Jährige nun in Rostock und erhält einen Vertrag, wäre er der zehnte Neuzugang für die kommende Saison.

   
Back to top button