Großaspach verabschiedet Quartett – Poggenberg bleibt

Von

© imago images / Avanti

Nach seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte hat Trainer Oliver Zapel zusammen mit den Verantwortlichen der SG Sonnenhof Großaspach weitere Personalentscheidungen getroffen. Während Dan-Patrick Poggenberg bleibt, werden Stephané Mvibudulu, Jeff-Denis Fehr, Mike Owusu und Jannes Hoffmann künftig nicht mehr für den Dorfklub auflaufen.

Vier Spiele müssen gehen

Im Winter an Rot-Weiß Erfurt verliehen, sollte Mvibudulu beim Regionalligisten Spielpraxis sammeln. Allerdings kam der Angreifer nur fünfmal für 270 Minuten zum Einsatz (kein Tor), sodass der bis 2020 gültige Kontrakt bei der SG Sonnenhof nun aufgelöst wurde.

Die auslaufenden Verträge von Jeff-Denis Fehr, Mike Owusu und Jannes Hoffmann werden derweil nicht verlängert. Während Fehr (kam im Januar 2018 aus Rostock) nur viermal auf dem Platz stand, bestritt Sommer-Neuzugang (aus Rostock) Owusu 13 Partien. Hoffmann, den es vor zwei Jahren aus der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg auf den Fautenhau zog, lief neunmal auf.

SG setzt weiter auf Poggenberg

Weiterhin dabei ist Dan-Patrick Poggenberg – das am 30. Juni endende Arbeitspapier wurde um ein Jahr bis 2020 verlängert. "Ich bin sehr froh, dass wir uns mit Dan-Patrick Poggenberg schnell einig werden und den Vertrag um ein weiteres Jahr mit zusätzlicher Option verlängern konnten", so Vorstandsmitglied Joannis Koukoutrigas.

Auch wenn Poggenberg verletzungsbedingt (Sehnenriss und Innenbandriss) "bisher nicht allzu viele Pflichtspiele für unsere SG absolviert hat, sind wir voll von seinen Fähigkeiten überzeugt und uns sicher, dass er auch weiterhin eine Verstärkung für unser Team sein wird", so Koukoutrigas weiter. Im Sommer vom MSV Duisburg zum Dorfklub gewechselt, bestritt der 27-jährige Linksverteidiger bislang 14 Partien.

   

liga3-online.de