Großaspach: Klassenerhalt mit 1:0-Sieg gegen Osnabrück perfekt

Zum Auftakt des 34. Spieltages setzte sich die SG Sonnenhof Großaspach am Freitagabend mit 1:0 gegen den VfL Osnabrück durch und darf sich damit wohl endgültig über den Klassenerhalt freuen. Vor 1.800 Zuschauern tasten sich beide Teams zunächst ab, die erste gefährliche Torchance gab es in der 7. Minute zu verzeichen: Alvarez kam nach einer Vorlage von Menga freistehend vor dem Tor an den Ball, war aber zu überrascht, um das Spielgerät im Kasten zu verwandeln. In Folge tat sich lange nicht viel, bis zum nächsten Highlight dauerte es bis zur 23. Minute: Thee lief nach einem Pass von Menga frei auf das Tor zu, fand in Keeper Gäng aber seinen Meister. Die Osnabrücker wurden in dieser Phase immer besser und kamen in der 41. Minute zur nächsten Chance: Menga scheiterte aber knapp. Erst in der Schlussminute der ersten Halbzeit kam Großaspach zu einer nennenswerten Möglichkeit, Willers verhinderte aber Schlimmeres. So ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

Aupperle köpft Großaspach zum Sieg

Nach dem Seitenwechsel war vom VfL zunächst nicht mehr viel zu sehen, dafür hatten die Hausherren in der 56. Minute eine Doppelchance: Erst scheiterte Skarlatidis an Lehmann, dann zog Senesie die folgende Ecke über den Kasten. Der Aufsteiger war nun voll im Spiel und hatte in der 61. Minute die Führung auf dem Fuß. Nach einem Fehler von Wollers war Skarlatidis frei durch, scheiterte aber erneut an Lehmann. Während vom VfL weiterhin kaum Gefahr ausging, blieb Großaspach am Drücker und kam durch Morys zur nächsten guten Gelegenheit (71.). Die Gastgeber waren nun die klar bessere Mannschaft und gingen in der 85. Minute auch verdient in Führung: Fabian Aupperle stieg nach einer Ecke von Rizzi am Höchsten und nickte ein. Osnabrück fügte sich in sein Schicksal, sodass es am Ende beim 1:0-Heimsieg des Aufsteigers blieb.

 

 

 

   
Back to top button