Gogia und Furuholm schießen Halle zum zweiten Sieg in Folge

Der Hallesche FC konnte am Abend im Freitagsspiel gegen den VfB Stuttgart II den zweiten Saisonsieg feiern. Beim 2:1-Erfolg erzielten Gogia und Neuzugang Timo Furuholm die Tore. Vor 620 Zuschauern, davon rund die Hälfte aus Halle, im Gazi-Stadion auf der Waldau tat sich im ersten Abschnitt zunächst recht wenig. Die Hausherren aus Stuttgart waren zwar leicht überlegen, konnten sich aber nur wenige gute Torchancen erarbeiten. Gefährlich wurde es nur bei Standardsituationen, die jedoch allesamt geklärt werden konnten. Insgesamt war die erste Halbzeit von vielen Ungenauigkeiten im Aufbauspiel sowie von diversen Fouls geprägt. Beide Faktoren sorgten nicht gerade für ein ansehnliches Spiel. Nach dem Seitenwechsel wurde es dann aber besser: Schon sieben Minuten nach Wiederanpfiff gelang dem VfB die Führung. Alexander Riemann setzte sich auf dem linken Flügel gegen HFC-Abwehrspieler Marcel Baude durch. Von der Grundlinie spielte er einen gezielten Pass auf Martin Wanitzek, der ohne Probleme zum 1:0 einschieben konnte. Halle zeigt sich jedoch keineswegs geschockt und spielte weiter mutig nach vorne.

 Furuholm trifft zum zweiten Mal im zweiten Spiel

In der 63. Minute musste sie den Atem aber kurzzeitig anhalten, als Stuttgart eine große Chance zum 2:0 vergab. Grüttner scheiterte an Keeper Kleinheider, der aus kurzer Distanz parieren konnte. Im Gegenzug fiel auf der anderen Seite der überraschende Ausgleich: Nach einem Pass von Müller stand Neuzugang Akaki Goiga vollkommen frei vor VfB-Keeper Vlachodimos und schob zum 1:1 ein. Das Team von Trainer Sven Köhler fand nun immer besser in die Partie und erarbeite sich weitere gute Chancen. Nur zehn Minuten nach dem Ausgleich gelang dem HFC gar die Führung: Erneut konnte Anton Müller seinen Mitspieler in Szene setzen: Dieses Mal stand Neuzugang Timo Furuholm in guter Schussposition und schloss sicher zum 2:1 ab. Die Hallenser hatten die Partie nun im Griff und ließen kaum noch etwas zu. Als Marco Grüttner in der 84. Minute die rote Karte sah und die Stuttgarter in Unterzahl einem Rückstand hinterherlaufen mussten, war die Partie entschieden. Mit dem zweiten Sieg in Folge klettert der HFC auf den 13. Tabellenplatz – Stuttgart II bleibt zehnter.

Die Tabelle

FOTOS: Marcel Junghanns [Klettermaxe Photographie | Fototifosi]

 

 

 

 

   
Back to top button