Göbel: "Halle hat mich nur geholt, um Fünfter zu werden"

Von

© imago images / VIADATA

Im Thesen-Interview mit liga3-online.de spricht Halle-Leistungsträger Patrick Göbel über Dirk Nowitzki, seinen nervenden Bruder und den schon gebuchten fünften Platz in der 3. Liga.

"Er hat im Training nur noch genervt"

Patrick Göbel, vor Ihrem Wechsel nach Halle im Sommer spielten Sie zwei Jahre für die Würzburger Kickers. Dorthin hatte es Sie auch nur gezogen, weil Sie hofften, irgendwo mal den aus Würzburg kommenden Dirk Nowitzki anzutreffen.

Patrick Göbel: Ganz genau, wieso sollte ich auch sonst nach Würzburg gehen? Ich bin zwar kein großer Basketballfan, aber trotzdem würde ich eine sprichwörtlich so große Persönlichkeit gerne einmal treffen. Obwohl ich zwei Jahre in Würzburg war, hat es leider nie geklappt. Er hat zwar einige Male in der gleichen Halle trainiert, in der wir uns für das Training umgezogen haben. Aber wir haben uns immer verpasst. Ein Bild mit ihm hätte ich schon gerne gehabt. Das wäre witzig geworden und hätte auf jeden Fall im Hochformat sein müssen. (lacht)

Sie spielten sonst immer im Osten Deutschlands, kehrten dorthin nun auch wieder zurück. Die Zeit in Bayern war nichts anderes als ein Kulturschock für Sie.

Es war auf jeden Fall eine andere Welt mit einem ganz anderen Dialekt. Zuvor war ich in Zwickau, wo ja nun einmal heftig gesächselt wird. Ich musste in Bayern oft nachfragen, was gemeint ist, weil ich es einfach nicht verstanden habe. Frei nach dem Motto: Klöße oder Schnitzel? Keine Ahnung, Hauptsache Essen satt!

Gebürtig kommen Sie aus Heilbad Heiligenstadt. Ein Heiliger sind Sie aber bestimmt nicht!

Nein, davon bin ich dann doch ein Stück entfernt. (lacht) Um ein Heiliger zu sein, müsste ich mich ja wirklich strikt an die Bibel halten. Das ist nicht der Fall. Ein "Sorgenkind", das nur Unfug macht, bin ich aber auch nicht!

Von 2014 bis 2017 spielten Sie gemeinsam mit Ihrem älteren Bruder Christoph beim FSV Zwickau. Hauptgrund für Ihren Abgang war, dass Sie keinen Bock mehr auf ihn hatten.

Absolut. Er hat im Training nur noch genervt. Christoph musste immer sein Bein dazwischen haben, wenn man gerade dachte, man wäre an ihm vorbei gekommen. Am Ende des Tages hatte man dann blaue Knie seinetwegen. Einfach nur lästig, der Typ!

Christoph spielt mittlerweile in der Regionalliga Nordost bei Wacker Nordhausen, während Sie weiter in der 3. Liga am Ball sind. Dass Sie der bessere Fußballer sind, wussten Sie schon immer.

Das hat sich früh abgezeichnet. Er ist zwar vier Jahre älter, aber diesen Vorsprung konnte ich schnell aufholen. Schon als er sechs und ich zwei Jahre alt war, bin ich problemlos an ihm vorbeigehüpft. Ohne seine unfairen Tacklings wäre das auch heute noch so

.

"Müssen das Tempo strikt runterfahren"

In Ihren ersten acht Spielen für den HFC trafen Sie bereits dreimal. Für Zwickau waren es in 109 Partien zwölf Treffer, in Würzburg elf Tore in 83 Begegnungen. Sie werden jetzt extra das Toretempo drosseln, damit das in der Statistik hinterher nicht doof aussieht.

So sieht es aus. Spätestens nach dem kommenden Wochenende werde ich das Tempo strikt runterfahren. Sonst denken sich viele Leute noch: 'Was hat der Göbel denn in Zwickau und Würzburg so rumgeeiert und geht jetzt auf einmal ab wie eine Rakete?' Das wollen wir ja nicht. Hinterher stellt mich unser Trainer auch noch in den Sturm und ich treffe noch öfter. Mag man sich nicht vorstellen.

Für Halle läuft es insgesamt zu gut, wenn Sie genau wie 2017 mit Zwickau und in den letzten beiden Jahren mit Würzburg Fünfter werden wollen. Sie werden in den kommenden Wochen sicher etwas unternehmen, damit Ihr Team ein paar Plätze abrutscht.

Logisch. Um nur kurz zu erklären, warum wir so weit oben stehen: Wir wollten uns ein wenig Puffer auf die unteren Ränge verschaffen, damit wir uns zu einem späteren Saisonzeitpunkt ausruhen und entspannt auf den fünften Platz austrudeln lassen. Dass Halle mich nur geholt hat, um Fünfter zu werden, ist selbstverständlich. Diese Statistik hat mich als Spieler für den HFC erst interessant gemacht.

Höher als in der 3. Liga spielten Sie nie. Warum? Sie dachten bisher, dass die 3. Liga die höchste Spielklasse ist.

Wie jetzt, ist sie das nicht? Ihr macht es einem aber auch schwer. Jeder redet immer davon, wie geil und attraktiv die 3. Liga doch ist. Da kam mir nie der Gedanke, dass es bessere Vereine in höheren Ligen gibt. Naja, dumm gelaufen! Wie sagt man so schön: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

   
  • Steffen

  • Doppelherz

    Hat jemand gelacht?🙄

    • Fat Tony

      Klar! Ich dachte manchmal ich bin auf der Postillon-Seite gelandet! :-D

      • Doppelherz

        Ich hab eher an die Fritzchen-Witze von meinem Sohn gedacht.
        Aber wie schon gesungen wurde…
        "…Witzigkeit kennt keine Grenzen…"

    • weihnachtsmann

      Eher weniger. Ein Interview, was witzig sein soll, aber nicht ist.

      • Doppelherz

        A la…" wolle mer se rei lasse…hellau "

liga3-online.de