Gewinner und Verlierer des 27. Spieltages

Wieder ein Mal sind die spannendsten 90 Minuten der Woche absolviert. Gleich acht Spiele standen am vergangenen Samstag auf dem Programm. liga3-online.de nennt den Gewinner und Verlierer des Spieltages. Mächtig Selbstvertrauen tanken konnte am Samstag der SSV Jahn Regensburg. Nach dem die ersten beiden Heimspiele der Bayern im Jahr 2012 gegen Osnabrück und Darmstadt abgesagt worden sind, musste das Team von Trainer Markus Weinzierl zuletzt zwei Mal in Folge auswärts antreten. Das Resultat: nur ein Punkt! Am Samstag stand dann nach langer Zeit wieder eine Partie vor heimischem Publikum an – am Ende gewann der Jahn mit 2:1 gegen den SV Wehen Wiesbaden. In der Tabelle festigten die Regensburger damit den dritten Tabellenplatz und haben somit nach wie vor den besten Chancen auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Der Gewinner des 27. Spieltages!

Abgesagtes Derby sorgt für Unverständnis

Während in acht Stadien an diesem Wochenende auf mehr oder weniger gutem Rasen gespielt werden konnte, sah das Geläuf im Preußenstadion in Münster alles andere als gut aus. In Folge dessen musste am vergangenen Donnerstag das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem SCP und dem VfL Osnabrück abgesagt werden. Nicht nur die SCP-Fans sondern auch die Anhänger der Gäste aus Niedersachsen waren über diese Absagen alles andere als erfreut. Doch der Rasen ließ es nicht anders zu: matschig, tief und zudem gefroren. Das wohl größte Problem dabei: das alt-ehrwürdige Preußenstadion verfügt über keine Rasenheizung. Diese ist zwar in der 3. Liga nicht zwingend vorgeschrieben, wird vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) allerdings mit Nachdruck empfohlen. So wird das Derby, zum Leidwesen der Fans, an einem Dienstag oder Mittwoch im März nachgeholt werden müssen. Somit ist der SC Preußen, obwohl sie nicht gespielt haben (oder gerade deswegen) der Verlierer dieses Spieltages.

FOTO: regensburg1889.de

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button