Gelingt Uerdingen die Wende? Beister appelliert an die Fans

Von

© imago

Nach neun sieglosen Spielen und drei Niederlagen in Folge will der KFC Uerdingen am Freitag im Heimspiel gegen Fortuna Köln die Wende schaffen. Während Adriano Grimaldi möglicherweise zum ersten Mal im Kader stehen könnte, appelliert Maximilian Beister an die Fans.

Grimaldi vor Debüt

"Das ist verantwortungslos", schimpfte Trainer Norbert Meier nach der 0:2-Niederlage in Zwickau. Gemeint war die Tatsache, dass der KFC zum fünften Mal in den letzten sieben Spielen einen Elfmeter gegen sich hinnehmen musste und damit bereits nach fünf Minuten auf die Verliererstraße geriert. Gegen Fortuna Köln soll nun alles besser werden: "Wir müssen jetzt beweisen, dass wir eine Truppe sind und nicht nur ein zusammengewürfelter Haufen", wird Meier in der "Rheinischen Post" zitiert. "Wir könnten viel weiter sein, wenn wir nicht so fehlerhaft wären", betont der 60-Jährige.

Einer, der zur Wende beitragen könnte, ist Winter-Neuzugang Adriano Grimaldi. Nachdem der Angreifer zunächst wegen einer Sprunggelenksverletzung ausfiel, trainierte er zuletzt bereits mit und könnte gegen die Fortuna nun sein Debüt feiern: "So einen Spieler, mit dieser körperlichen Präsenz im Sturm, haben wir keinen zweiten im Kader", hebt Meier die Stärken des Stürmers hervor. Keine Optionen sind derweil die Langzeitverletzten Khalil Mohammad, Ali Ibrahimaj, Dennis Daube sowie die Torhüter René Vollath und Robin Udegbe. Auch Stefan Aigner wird aufgrund eines Todesfalls in der Familie fehlen.

"Brauchen die Fans"

Maximilian Beister versucht derweil, die Fans wieder mit ins Boot zu nehmen – in einem Facebook-Video appelliert er: "Wir brauchen als Mannschaft jetzt umso mehr die Fans. Wir wollen am Freitagabend gegen Fortuna Köln mit Euch gemeinsam drei Punkte feiern." Uerdingens Top-Torjäger (sieben Treffer) weiß, "dass der Funke von uns auf euch überspringen muss." Dennoch benötige das Team in der aktuellen Situation "jeden einzelnen Fan". Ob der Appell Gehör findet, wird sich am Abend zeigen. Das vergangene Heimspiel gegen den Karlsruher SC hatte abzüglich der 1.100 Gästefans nur 3.400 Uerdinger Zuschauer angelockt.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de