Geldstrafen für Carl Zeiss Jena und den HFC

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Carl Zeiss Jena und den Halleschen FC am Dienstag jeweils mit Geldstrafen belegt.

Pyrotechnik und weitere Vorfälle

Während der FCC für das unsportliche Verhalten seiner Fans in Meppen (Pyrotechnik gezündet) und Paderborn (Gegenstände geworfen) 2.200 Euro zahlen muss, wurde der HFC mit 1.000 Euro zur Kasse gebeten. Geahndet wurde zum einen, dass HFC-Fans beim Spiel in Jena versuchten, einen Teil des Zaunes zum Innenbereich zu entfernen. Zum anderen wurde ein Feuerzeug-Wurf beim Spiel gegen Karlsruhe bestraft.

Platz 2 und 6 in der Strafentabelle

Beide Vereine haben ihren jeweiligen Urteilen zugestimmt, sie sind damit rechtskräftig. In der Strafentabelle belegt Jena mit einer Gesamtsumme von 23.700 Euro den sechsten Platz, Halle rangiert mit 36.000 Euro auf Rang zwei.

 

 

   
Back to top button