Gekommen um zu bleiben?

Von

Er ist jung, dynamisch und erfolgreich. So in etwa liest sich das Profil von Tobias Jänicke vom FC Hansa Rostock. Der erst 22-jährige Mittelfeldspieler gehört in dieser Saison bei den Hanseaten zum großen Leistungsträger: in 31 Spielen kam er bisher zum Einsatz und konnte dort gleich neun Tore erzielen und acht weitere vorbereiten. Der gebürtige Neubrandenburger ist Rostocker durch und durch: bereits seit der Jugend kickt Jänicke schon beim FCH.

Er ist jung, dynamisch und erfolgreich. So in etwa liest sich das Profil von Tobias Jänicke vom FC Hansa Rostock. Der erst 22-jährige Mittelfeldspieler gehört in dieser Saison bei den Hanseaten zum großen Leistungsträger: in 31 Spielen kam er bisher zum Einsatz und konnte dort gleich neun Tore erzielen und acht weitere vorbereiten. Der gebürtige Neubrandenburger ist Rostocker durch und durch: bereits seit der Jugend kickt Jänicke schon beim FCH. Stück und für Stück und Jahr für Jahr hat er sich nach oben gearbeitet. Innerhalb vor nur drei Jahren ging es aus der A-Jugend über die zweite in die erste Mannschaft der Kogge.

Vertrag läuft im Sommer aus

Seit dem letzten Jahr gehört der Mittelfeldspieler zum festen Stammpersonal. Auch nach dem bitteren Abstieg aus der 2. Bundesliga vor knapp einem Jahr war er sich nicht zu schade, mit dem Ostseeclub in der 3. Liga einen Neuanfang zu starten. Kurz vor Ende der Saison lässt sich somit nun sagen: Ziel erreicht – der Wiederaufstieg steht kurz bevor. Tobias Jänicke hat seinen Stammplatz gefestigt gehört zu den besten Spielern in der 3. Liga. Doch in diesem Sommer läuft sein Vertrag beim FC Hansa Rostock aus. Bei welchem Verein er in der kommenden Saison gegen den Ball treten wird, ist derzeit noch völlig offen.

MSV Duisburg hat Interesse

"Tobi kennt unsere Vorstellungen und weiß, was wir mit ihm vorhaben. Wir möchten gerne mit ihm verlängern“, erklärt Hansa-Manager Stefan Beinlich. Klar ist aber auch, dass er bereits Angebote von anderen Vereinen vorliegen hat. So hat laut verschiedenen Medienberichten bereits Zweitligist und Pokalfinalist MSV Duisburg ein Auge auf Jänicke geworfen. Am Montag soll er gar schon in Duisburg gewesen sein und sich das Umfeld dort angeschaut haben.

Stammplatz beim FCH hat er sicher

Die Hansa-Fans haben auf diese Meldung mit gemischten Gefühlen reagiert: zu sehr wünschen sie sich, dass sich der 22-jährige zu einer Vertragsverlängerung beim FC Hansa entschließt. Schließlich gebe es doch nichts besseres "als beim FCH zu kicken", so die Fans. Beim wahrscheinlichen Aufsteiger hätte Jänicke auch zur neuen Saison auf jeden Fall einen Stammplatz sicher. Er sollte sich aber nun bald entscheiden: schließlich laufen bereits die ersten Planungen in Bezug auf den Kader für die 2. Bundesliga.

FOTO: www.rostock-fotos.de

   

liga3-online.de