Gegenstände geworfen: Geldstrafe für den Halleschen FC

Von

© imago/Picture Point

Weil Fans des Halleschen FC beim Auswärtsspiel in München am 10. November mehrere Gegenstände in den Innenraum sowie auf das Spielfeld geworfen haben, ist der HFC am Donnerstag mit einer Geldstrafe in Höhe von 5.700 Euro belegt worden.

19 Gegenstände

Insgesamt zählte das DFB-Sportgericht 19 Gegenstände wie Bierbecher, Feuerzeuge und Papierrollen. Die Saalestädter haben dem Urteil zugestimmt, ist es damit rechtskräftig. In der Strafentabelle belegt der HFC mit einer Gesamtstrafe von 21.050 Euro weiterhin den vierten Platz.

   
  • Daniel M.

    Wer Bier so leichtfertig verschüttet oder wegwirft, muss mit Gefägnis bestraft werden!

  • flierfy

    Dabei haben die meisten Becher den Innenraum überhaupt nicht erreicht.

    • weihnachtsmann

      Ich stand recht weit unten. Die, die an mir vorbei flogen, schon ;-)

  • weihnachtsmann

    Ich werde nie verstehen, was es bringen soll, teils volle Bierbecher auf den Rasen zu werfen.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.