Gegen Lautern: Innenraumverbot für Claus-Dieter Wollitz

Von

© imago

Wenn der FC Energie Cottbus am Samstag (14 Uhr) den 1. FC Kaiserslautern empfängt, darf Chefcoach Claus-Dieter Wollitz nicht auf der Trainerbank sitzen.

2.000 Euro Strafe

Am Dienstag belegte ihn das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einem Innenraum-Verbot für die Partie gegen den FCK, darüber hinaus muss Wollitz eine Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro zahlen. Damit ahndet der DFB die Vorfälle beim Auswärtsspiel der Cottbuser in Zwickau am 25. März, als es zu Differenzen zwischen dem Schiedsrichterteam um Justus Zorn und Wollitz gekommen war – vor allem nach Spielende (Foto).

Auch die Kabine ist tabu

Das Innenraum-Verbot beginnt eine halbe Stunde vor Spielbeginn und endet eine halbe Stunde nach Abpfiff. Der Energie-Coach darf sich somit weder im Innenraum noch in den Umkleidekabinen, im Spielertunnel oder im Kabinengang aufhalten. Außerdem darf er während des gesamten Zeitraums weder unmittelbar noch mittelbar mit der Mannschaft in Kontakt treten.

 

   
  • Tobi

    Nun darf Rumpelstilzchen nicht mehr um das Feuer springen …

  • ironimus

    Es war höchste Zeit. Was Wollitz in den letzten Spielen abgeliefert hat, kann einfach nicht mehr toleriert werden. Natürlich liegen im Abstiegskampf die Nerven manchmal blank. Und dass ein Trainer das Spiel seiner Mannschaft engagiert verfolgt und sich auch mal über eine zweifelhafte Schiedsrichterleistung aufregt, ist normal. Das passiert andernorts auch. Aber es gibt eben für alles Grenzen und die überschreitet Wollitz seit Wochen. Im übrigen ist auch fraglich, ob er seiner Mannschaft mit diesen übertriebenen Aktionen hilft. Wie sollen die Spieler auf dem Feld eine konzentrierte und abgeklärte Leistung abliefern, wenn sich ihr Trainer nebenan wie ein total durchgeknalltes Rumpelstilzchen aufführt? Das verunsichert doch nur und verleitet dazu, selbst ständig beim SR zu reklamieren. Ich verstehe auch nicht, dass hier seitens der Vereinsführung nicht schon längst mäßigend auf Wollitz eingewirkt wurde. Traut man sich nicht oder hat man vielleicht dieselbe Einstellung?

  • Kunde

    Tut dem Trottel vielleicht mal ganz gut. Ich kann diesen Selbstdarsteller nicht leiden…

liga3-online.de