Gebhart erklärt provokanten Jubel: "Bin mehrfach beleidigt worden"

Das Ost-Duell zwischen dem 1. FC Magdeburg und Hansa Rostock sorgte am Samstag nicht nur auf den Rängen, sondern auch auf dem Platz für Gesprächsstoff: Schiedsrichter Benjamin Brand sprach gleich drei Platzverweise aus, zwei davon in der Nachspielzeit. 

Butzen: Provokationen nicht gefallen lassen

Was war passiert? Als Timo Gebhart in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich für den F.C. Hansa erzielte, zog er sein Trikot aus, jubelte dann erst vor dem Gästeblock und kurz danach provozierend vor den Magdeburger Anhängern. Gegenspieler Nils Butzen gefiel diese Aktion gar nicht, sodass er Gebhart zu Rede stellte und ihm einen leichten Schubser gab. Der Rostocker ging zu Boden und riss Butzen im Fallen mit. Die Folge: Gelb und Gelb-Rot für Gebhart, glatt Rot für Butzen. "Wenn das eine Rote Karte ist, dann sollten wir Fußball komplett ohne Körperkontakt spielen", moniert der Magdeburger Abwehrspieler gegenüber der "Mitteldeutschen Zeitung". Seine Aktion begründete der 23-Jährige so: "Dass er (Gebhart, Anm. d. Red.) unsere Fans so provoziert, können wir uns nicht gefallen lassen."

"Vielleicht hätte ich cooler bleiben müssen"

Und wie erklärt Gebhart seinen Jubel? "Ich bin dahin, um noch einmal zu feiern. Von ihnen bin ich im Spiel mehrfach beleidigt worden". Gemeint sind die FCM-Anhänger, an denen er sich mit seinem provozierenden Jubel wohl "rächen" wollte. Dennoch räumt der ehemalige Bundesliga-Spieler auch ein: "Vielleicht hätte ich cooler bleiben müssen." Butzen meldete sich am Samstagabend nochmal via Facebook zu Wort und betonte: "Meine rote Karte nervt mich natürlich selbst am meisten, aber jeder der mich kennt weiß, dass ich niemals eine Tätlichkeit begehen würde. Deshalb ärgert es mich umso mehr, dass der Schiedsrichter es so eingeschätzt hat." Fakt ist: Gebhart fehlt dem F.C. Hansa in zwei Wochen gegen Bremen II, Butzen wird wohl ein bis zwei Partien pausieren müssen – und damit wahrscheinlich auch im Derby gegen den Halleschen FC am 16. Spieltag.

   
Back to top button