Für Fußball – Gegen Gewalt!

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB), die Deutsche Fußball Liga (DFL) und der Ligaverband haben eine Anzeigen-Kampagne gestartet, in der jeglicher Art von Gewalt im Deutschen Fußball der Kampf angesagt wird. Mit dem Slogan "Für Fußball. Gegen Gewalt." setzt sie sich zudem für gegenseitigen Respekt, Toleranz und Fairness ein. Dabei macht jeder Verein aus der 1. und 2. Bundesliga sowie aus der 3. Liga individuell mit. Die Kampagne ist Teil des "10 Punkte Plans" des DFB für mehr Sicherheit in deutschen Stadien.

In dieser Anzeigen-Kampagne stehen Fans, Vereine und die Polizei gemeinsam für den Fußball. Dazu wurde je ein treuer Fan, ein besonderer Spieler und ein Polizeibeamter aus der jeweiligen Region in einem individuellen Motiv abgebildet, dass nun als Anzeige in den Vereins-Medien (Homepage/Stadion-Zeitung etc.) und bei der Nationalmannschaft geschaltet wird, um gemeinsam für einen gewaltfreien Fußball zu werben. "Es muss unser gemeinsames Ziel sein, dass es weder vor, während noch nach den Spielen Ärger und Ausschreitungen gibt. Gewalt hat bei Fußball nichts zu suchen.", so Innenminister Joachim Herrmann bei der Vorstellung der bundesweiten Kampagne in Fürth.

   
Back to top button