FSV verabschiedet acht Spieler um Hilßner und Starke

Beim FSV Zwickau stehen die ersten acht Abgänge fest. Verabschiedet werden die Spieler, deren Verträge allesamt auslaufen, am Samstag unmittelbar vor dem Heimspiel gegen die Würzburger Kickers.

Zukunft von Brinkies weiter offen

Dabei handelt es sich neben Marius Hauptmann, dessen Wechsel zum VfB Lübeck bereits seit zwei Wochen feststeht, um Matti Kamenz (drei Einsätze in dieser Saison), Steffen Nkansah (31 Spiele), Manfred Starke (30 Partien, fünf Scorerpunkte), Dustin Willms (14 Spiele) und Anthony Syhre (vier Einsätze). Außerdem werden die Leihspieler Luca Horn (Hansa Rostock) und Marcel Hilßner (Coventry City) zu ihren Stammvereinen zurückkehren. Auch Athletiktrainer Christoph Rezler verlässt den Klub.

Noch nicht final geklärt ist die Zukunft von Ronny König, Johannes Brinkies, Maximilian Jansen, Marco Schikora, Lars Lokotsch und Max Sprang, deren Arbeitspapiere ebenfalls zum 30. Juni auslaufen. Vor allem mit Kapitän und Stammkeeper Brinkies wollen die Westsachsen unbedingt verlängern und haben dem 28-Jährigen zuletzt ein verbessertes Angebot vorgelegt. "Nun ist es an ihm, zu sagen, in welche Richtung es geht", sagte Sportdirektor Toni Wachsmuth gegenüber "Tag24". Brinkies kam 2016 aus Rostock zum FSV und bestritt seitdem 229 Spiele für die Westsachsen. Der 28-Jährige gehört zu den konstantesten Keepern der 3. Liga, entsprechend schwer würde sein Abgang wiegen.

   
  • melo_fch

    Würde Brinkies gut tun, beim FSV zu bleiben, außer natürlich es meldet sich ein Zweitligist. Das Niveau, die Robustheit und mentale Stärke hätte er dafür. Würde mich aber für Zwickau freuen, wenn Brinkies sich bei den Schwänen einfach auch angekommen und angenommen fühlt.

  • Andreas Winnig

    Liebe geht raus an den FSV 😍

Back to top button