FSV Zwickau: Trainer Joe Enochs kehrt aus Quarantäne zurück

Nachdem FSV-Trainer Joe Enochs das Auswärtsspiel bei Türkgücü München am Montag aufgrund einer Corona-Quarantäne verpasst hatte, kehrt er am heutigen Freitag zurück.

"Es war eine Qual für mich"

In der "Freien Presse" bestätigt Sportdirektor Toni Wachsmuth: "Er wird am Vormittag das Training leiten und am Abend gegen Saarbrücken auf der Bank sitzen." Knapp zwei Wochen verbrachte der 50-Jährige in Isolation, nachdem er positiv getestet worden war – keine einfache Zeit: "Es war eine Qual für mich, vor dem Fernseher zu sitzen wenn die Mannschaft spielt." Das, was er am Montag beim 2:2 gegen Türkgücü gesehen hatte, dürfte ihm aber durchaus gefallen haben – auch, wenn sich die Westsachsen kurz vor der Schluss per Eigentor noch um den Sieg brachten.

Neben Enochs, der zuletzt von Co-Trainer Robin Lenk vertreten worden war, kehrt auch Mike Könnecke aus der Corona-Quarantäne zurück, zudem hat Marco Schikora seine Gelb-Sperre abgesessen und ist ebenfalls wieder eine Option für das Heimspiel gegen Saarbrücken. Erneut fehlen wird allerdings Kapitän und Stammkeeper Johannes Brinkies. Nicht dabei sein werden am Abend auch die Zuschauer: Aufgrund der Corona-Lage in Sachsen muss die Partie als Geisterspiel ausgetragen werden.

   
Back to top button