FSV Zwickau: Ronny Garbuschewski ist fit und hat Bock

Wegen Oberschenkelproblemen war Zwickaus Neuer zwei Wochen außer Gefecht. Rechtzeitig zur letzten Trainingswoche vor dem Saisonstart ist Ronny Garbuschewski wieder fit – und hat richtig Bock, dass es endlich losgeht.

"Ich bin froh, dass es überstanden ist"

Wenn sich Ronny Garbuschewski wehtut, muss man mit dem Schlimmsten rechnen. Aber als sich Zwickaus neue Nummer 11 vor zwei Wochen im Training verletzte, da war es zum Glück nicht wieder das Knie. Diesmal waren es nur die Adduktoren im Oberschenkel – auch das kennt der Offensivmann bereits, schon öfter hatte er damit zu kämpfen. Jetzt war es aber nicht ganz so schlimm: Nach einigen Tagen Pause meldet sich "Garbu" wieder fit – gerade rechtzeitig für die letzte Trainingswoche vor dem Ligastart. "Ich bin froh, dass es überstanden ist“, so der 31-Jährige gegenüber der "Bild-Zeitung". Um weitere Verletzungen zu verhindern, absolviere er ein Zusatzprogramm für seine Muskulatur. "Ich will endlich wieder über einen längeren Zeitraum schmerzfrei spielen".

"Möchte etwas zurückgeben"

Garbuschewski fühlt sich nach wenigen Wochen in Westsachsen schon richtig wohl beim FSV: "Der Verein ist anders, hier geht es familiär zu. Der Umgang ist sehr cool, das lernt man schon nach wenigen Wochen zu schätzen", gibt der 31-Jährige gegenüber der "Bild" zu Protokoll. Und weil er sich so wohlfühlt, wolle er auch etwas zurückgeben, "am besten mit Toren und sinnvollen Flanken“. Dazu hat "Garbu" am heutigen Samstag schon wieder Gelegenheit: Zwickau bestreitet sein letztes Testspiel gegen den VFC Plauen. Nächstes Wochenende wird es dann ernst. Im Westsachsen-Derby treffen die Schwäne aus Zwickau auf Garbuschewskis Ex-Klub: Die Himmelblauen vom Chemnitzer FC.

 
Back to top button