FSV Zwickau: Patrick Wolf folgt Schlicht nach Schweinfurt

Nach Michael Schlicht zieht es auch Patrick Wolf vom FSV Zwickau zu Viertligist FC Schweinfurt. Bei den Bayern hat der 28-jährige Verteidiger am Dienstag einen Vertrag bis 2019 unterschrieben.

Meist nur Reservist

Wolf ist im Juli 2015 aus Cottbus nach Zwickau gewechselt und stand seitdem 24 Mal auf dem Platz. In der laufenden Saison kam der Abwehrspieler in 13 Partien zum Einsatz, war aber meist nur Reservist. In Schweinfurt will Wolf nun neu angreifen: "Ich habe mich in Schweinfurt ab dem ersten Gespräch wohl gefühlt. (…) An die ambitionierten Ziele des Vereins glaube ich und werde alles dazu beitragen, dass wir diese Ziele auch gemeinsam erreichen werden", wird er auf der Homepage des Viertligisten zitiert. Wie es für Jonas Acquistapace, Jonas Nietfeld, Robert Berger, Martin Juhár, Oliver Genausch, Kevin Bönisch, Marcel Bär, Alexander Sorge und Felix Geisler, deren Verträge allesamt auslaufen, weitergeht, ist unterdessen noch nicht bekannt.

   
Back to top button