FSV Zwickau gewinnt Testspiel gegen den VfB Auerbach

Während zehn Drittligisten an diesem Wochenende im DFB-Pokal ran dürfen, hat der FSV Zwickau spielfrei – und absolvierte ein Testspiel. Gegen Regionalligist VfB Auerbach hieß es 5:1.

Rückstand zur Pause

Bei der Partie gegen den Viertliga-Klub setzte Trainer Joe Enochs überwiegend auf Spieler, die in der bisherigen Saison gar nicht oder nur sporadisch zum Einsatz gekommen waren. Mit Philipp Sieg (TSV Hartberg) und Dario Ehret Bezerra (Fortuna Düsseldorf II) waren auch zwei Probespieler dabei. Zunächst lief die Partie allerdings gegen den FSV, als der ehemalige Zwickauer Marc-Philipp Zimmermann nach 20 Minuten zur Führung des VfB Auerbach traf. Mit dem Stand von 1:0 ging es auch in die Pause.

Fünf Tore in Halbzeit zwei

Im zweiten Durchgang drehte die Enochs-Elf dann aber auf: Erst traf Christopher Handke doppelt (51. / 60.), dann verbuchte Elias Huth einen Dreierpack (56. / 87. / 90.) und machte den deutlichen Sieg damit perfekt. Kurios: Alle Zwickauer Treffer wurden per Kopf erzielt. Bitter jedoch: Marcus Godinho musste kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden

 

   
Back to top button