FSV Zwickau: Frank Fischer neu im Vorstand

Der Aufsichtsrat des FSV Zwickau e.V. hat Frank Fischer in den Vorstand berufen. Der 54-Jährige kümmert sich ab sofort um den Bereich Finanzen und Beteiligungsmanagement und übernimmt gleichzeitig das nach dem Ausscheiden von Tobias Leege noch neu zu besetzende Amt des Vorstandssprechers.

Schauer scheidet aus

"Neben den sportlichen Erfolgen auf dem Platz ist es unablässig auch neben dem Platz Erfolge zu erzielen. Als Unternehmer und Premiumsponsor werde ich meine Erfahrungen sowie geschäftlichen Kontakte für den FSV Zwickau zielführend einsetzen und somit meinen Anteil an der Weiterentwicklung des FSV beitragen", sagt Frank Fischer zu seiner Berufung in den FSV-Vorstand.

Unverändert bleiben die weiteren Personalien im FSV-Vorstand. Matthias Krauß (Vorstand Marketing & Tradition) sieht auf seiner Prioritätenliste weiterhin die Aufarbeitung und Pflege der Tradition im Verein ganz oben stehen. "Was die Identität betrifft wird es wichtig sein, dass Ohr an den Fans und Mitgliedern zu haben, um auch da auf Ideen und Wünsche eingehen zu können." Wichtig ist es dem Unternehmer auch, "dass im Verein weiterhin loyal, offen und auch konstruktiv gearbeitet wird und man respektvoll alle Themen im Sinne des FSV angeht".

Ebenfalls weiterhin die Geschicke des Vereins als Vorstand Mitglieder, Fans & Sicherheit leiten wird Lutz Teichmann. In seiner Vorstandsarbeit geht es ihm vor allem darum, "die Meinung der Mitglieder und Fans in den Verein zu tragen". Komplettiert wird das Gremium von Mathias Arnold, der sich für die Belange des FSV-Nachwuchszentrums einsetzen wird. Nicht mehr zum Vorstand gehört Lars Schauer, der interimsweise den Vorstand des FSV Zwickau e.V. komplettiert hatte. Der mit der vergangenen Aufsichtsratswahl eingeschlagene Weg des FSV Zwickau ist mit der aktuellen Neubesetzung im Bereich des Vorstandes abgeschlossen.

   
Back to top button