FSV Zwickau: Brinkies fraglich, König aus Quarantäne zurück

Vor dem Auswärtsspiel bei Türkgücü München (Montag, 19 Uhr) bangt der FSV Zwickau um Stammkeeper und Kapitän Johannes Brinkies. Derweil ist Ronny König aus der Quarantäne zurück.

Kehrt Enochs rechtzeitig zurück?

Wie die Westsachsen am Freitag via Twitter bekanntgaben, könne Brinkies aktuell krankheitsbedingt nicht trainieren. "Sein Einsatz am Montag in München ist gefährdet." Bislang stand der 28-Jährige in 14 von 15 Spielen auf dem Platz, eine Partie verpasste er aufgrund einer Corona-Erkrankung. Aus diesem Grund fehlte Ronny König dem FSV zuletzt ebenfalls, steigt am Freitag aber wieder ins Training ein und dürfte somit eine Option für Montag sein.

Ob Trainer Joe Enochs nach seinem positiven Corona-Test vor einer Woche an der Seitenlinie stehen darf, ist unterdessen noch ungewiss. "Es geht mir gut. Heute konnte ich einen Abstrich nehmen lassen, der hoffentlich schnell ausgewertet ist", so Enochs am Donnerstagnachmittag gegenüber "Tag24". Sollte der Test negativ und rechtzeitig ausgewertet sein, kann der US-Amerikaner am Montag wohl dabei sein. Andernfalls würde Co-Trainer Robin Lenk, der zuletzt bereits das Training leitete, auf der Bank sitzen. Den Posten von Brinkies könnte Matti Kamenz übernehmen.

   
Back to top button