FSV Zwickau: Auch Freiburgs Assibey-Mensah spielt vor

Weiterer Probespieler beim FSV Zwickau: Neben Selcuk Alibaz stellt sich derzeit auch Raphael Assibey-Mensah aus der U23 des SC Freiburg im Training vor.

Nur acht Drittliga-Spiele

Der 22-jährige Offensivspieler steht bei den Breisgauern zwar noch bis 2023 unter Vertrag, hat dort aber keine Perspektive mehr. Entsprechend gehörte der gebürtige Leipziger mit Wurzeln in Ghana in keinem der bisherigen Saisonspielen zum Kader. Schon in der letzten Saison durfte Assibey-Mensah nur für 209 Minuten ran. Ein Tor gelang ihm in seinen acht Einsätzen nicht. Seine Qualitäten stellte er zuvor bei Schott Mainz in der Regionalliga unter Beweis, wo er in der Saison 2020/21 in 39 Partien zwölf Tore erzielte und sechs weitere vorbereitete. Meistens kam er dabei als Linksaußen zum Einsatz, bekleidete aber auch alle anderen Positionen in der Offensive.

Damit passt er perfekt ins Anforderungsprofil des FSV Zwickau, der einen Ersatz für den verletzten Noel Eichinger (Mittelfußbruch) sucht. "Wir suchen einen flexiblen Spieler, der in der Spitze oder auch auf beiden Außenpositionen einsetzbar ist", so Sportdirektor Toni Wachsmuth in der "Bild"-Zeitung. "Wenn das nicht bis zum Ende der Transferzeit (1. September, d. Red.) gelingt, sehen wir uns auch die vertraglosen Spieler an." Zu dieser Kategorie gehört der frühere Auer Selcuk Alibaz, der seit Dienstag beim FSV vorspielt.

   
Back to top button