FSV und RWE gewinnen Hallenturniere – Münster achtbar

In der Vorbereitung auf die Rückrunde konnten der FSV Zwickau und Rot-Weiß Erfurt am Samstag jeweils ein Hallenturnier gewinnen. Münster landete beim Testspiel gegen Bayer Leverkusen unterdessen einen Achtungserfolg, Jena musste sich Regensburg trotz Führung geschlagen geben.

Zwickau und Erfurt jubeln in der Halle

Bei den ZEV-Hallenmasters in Zwickau besiegte der FSV in der Vorrunde zunächst eine Westsachsenauswahl (4:3) und schließlich den VFC Plauen (8:2). Im Halbfinale setzte sich Zwickau anschließend gegen das Perspektivteam von Dynamo Dresden durch (7:1), ehe im Finale nochmals die Westsachsenauswahl mit 3:2 besiegt wurde. Der Chemnitzer FC wurde nach der Niederlage im Halbfinale gegen die Westsachsenauswahl (8:7 nach Neun-Meter-Schießen) Dritter, zuvor hatten die Himmelblauen Auerbach (6:4) und Dresden (6:5) besiegt.

Auch für Rot-Weiß Erfurt gab es mal wieder etwas zum Jubeln: Bei den Ur-Krostitzer Masters in Markranstädt setzten sich die Thüringer in der Vorrunde gegen Meuselwitz (3:0), Leipzig Nord-West (6:1) und den KSC 1864 Leipzig (3:1) durch – nur gegen Gastgeber SSV Markranstädt zog RWE beim 0:1 den Kürzen. Im Halbfinale bezwang die Emmerling-Elf erneut Meuselwitz (1:0), ehe im Finale die Revanche gegen Markranstädt gelang (3:1).

Münster mit 2:2 gegen Leverkusen – Paderborn gewinnt

Der SC Preußen Münster stand unterdessen 90 Minuten auf dem Platz und verbuchte gegen Bundesligist Bayer Leverkusen ein achtbares 2:2-Unentschieden. Nach 34 Minuten lagen die Adlerträger schon mit 0:2 in Rückstand, kamen durch Tobias Warschewski und Stephane Tritz aber stark zurück. Carl Zeiss Jena musste sich derweil Zweitligist Jahn Regensburg trotz zwischenzeitlicher Führung mit 2:3 geschlagen geben – die Tore für die Thüringer erzielte Timmy Thiele und Manfred Starke. Bitter: Kevin Pannewitz unterlief bereits in der zweiten Minute ein Eigentor.

Auf einen erfolgreicheren Nachmittag blickt der SC Paderborn zurück, der sich in einem kurzfristig vereinbarten Testspiel gegen Viertligist BSV Rehden mit 4:2 durchsetzte. Zwar lagen die Blau- Schwarzen nach sieben Minuten zunächst in Rückstand, Geurts, van der Biezen, Michel sowie ein Eigentor der Hausherren drehten die Partie aber zugunsten des SCP. Auch Großaspach feierte beim Testspiel gegen den SSV Ulm einen Sieg (3:1) – Fountas, Hoffmann und Gutjahr trafen. Die Sportfreunde Lotte wurden bei einem Hallenturnier in Hellern unterdessen Vierter – zuvor waren sie als Gruppensieger ins Halbfinale eingezogen.

Die Samstags-Testspiele im Überblick:

Test1

   
Back to top button